Wolfsrufe
Ich rieche fremden hier... Wer bist du? Oh du bist neu im Wald! Komm ich zeige dir alles! Das Schattenrudel lebt im Schattenwald. Im Lichtwald leben die ausgerissenen Hunde, die jetzt Streuner genannt werden. Einige Einzelgänger gibt es auch. Und natürlich die normalen Hunde die bei den Vertikalen und ihren Brüllern leben. Willst du dazu gehören?

Wolfsrufe

Lebe in einem Wald wo vier Rudel leben und auch Einzelgänger... Wirst du ein Wolf sein oder bist du ein Hund?
 
Unsere Partner  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Sorenias Gesandte
    avatar

    Charaktere
    Charaktere:
    Unangenommen:

    » Rudel : Schattenrudel
    » Anzahl der Beiträge : 1165
    » Steinherzen : 508
    » Anmeldedatum : 22.12.15
    » Alter : 14
    » Ort : Auf der Welt O.O
    BeitragThema: Das Lager   Mo Jun 27, 2016 8:41 pm

    das Eingangsposting lautete :

    Bilder:
     

    Beschreibung:
     

    Beutekuhle:
    1x Rehkitz


    Pro Charakter mindestens 900 Wörter! Welpen noch 60 Wörter.
    Wenn ihr Beute gefangen habt dann schreibt das bitte so unter den Post: +/- Beutestück. Das + bedeutet ihr legt etwas in die Kuhle und - für wenn ihr etwas nehmt. Wenn euer Charakter gejagt hat, denkt an die möglichkeiten für euren Chara!


    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

    Mein Sinn und ich *-*:
     




    Zuletzt von Tormenta am So Okt 02, 2016 2:09 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com

    AutorNachricht
    Sorenias Gesandte

      Charaktere
      Charaktere:
      Unangenommen:

      » Anzahl der Beiträge : 1165
      » Anmeldedatum : 22.12.15
      BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Dez 16, 2016 7:57 pm

      Tormenta

         

         Erwähnt: Melisse (@Masha)
         Angesprochen: Zunnamy (@Fufu)
         


      Tormenta konnte zwar ihre Schwester verstehen, ja, jedoch ihr wechselndes Gemüt verwirrte und nervte sie leicht. Sie nickte oft, während sie stotternd erzählte. Tormenta legte den Kopf schief, als sie meinte, das sie auf der kleinen Insel im Agrass war. Ja super, ich habe eine Schwester die sich alleine nach draußen begibt um sich dort auf der Insel im Agrass nieder zu lassen. Interresant. grübelte sie und zog die Augenbrauen hoch. Dann legte sich Zunnamy einfach. Tormenta war für einen Moment einfach zu Perplex um zu verstehen was da vor ihren Augen eigentlich geschah. Dann registrierte sie es richtig, als ihre etwas ältere Schwester einmal kurz zusammen zuckte. Tormenta knurrte einmal kurz und legte die Ohren zurück. Du magst meine Schwester sein, trotzdem hast due kein Recht in meiner Höhle einfach zu schlafen! knurrte sie zwischen zusammen gebissenen Zähnen heraus. Sie schobb Melisse etwas beiseite und trat ihrer Schwester mit den Hinterpfoten in die Seite und zischte wütend. Raus hier! In deinen Bau! bellte sie leise.

         
      ©Sai

         
      Nach oben Nach unten
      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
      Welpe
        avatar

        Charaktere
        Charaktere:
        Unangenommen:

        » Rudel : Hunde
        » Anzahl der Beiträge : 52
        » Steinherzen : 55
        » Anmeldedatum : 05.08.16
        » Alter : 13
        » Ort : Bei Tory <3
        BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Dez 17, 2016 5:57 pm

        Zunnamy

        @Tory:
        Tormenta
        Réo

        @Fufu
        (der Wolf im Traum:) Fufu

        Erschrocken sah sie zu Tormenta als die knurrte Du magst meine Schwester sein, trotzdem hast due kein Recht in meiner Höhle einfach zu schlafen! Die Alpha trat ihrer Schwester in die Seite. Augenblicklich warf sich Zunnamy auf den Rücken und streckte den Kopf zur Seit um De Schwester die Krhle zu bieten. Diese Unterwerfung hatte sie schon seit langem im Gedächtnis. Raud hier! In deinen Bau! bellte Tormenta. Zunnamy sprang auf und ging gedrückt mit dem Schwanz zwischen den Hinterpfote geklemmt aus dem Bau. Zunnamy lief zum Lagereingang. Ein Tunnel führe in die Erde und endete in einer etwas höheren Höhle. Zunnamy legte sich nieder. Sie war müde. Doch Gedanken hielten sie wach. So viel Tot. Ich könnte eine Versammlung einberufen wenn ich Tormenta nachher frage. überlegte sie. Oder ich gehe mit ein paar Wolfen Jagen. Besser mit Réo. Ihm ist sicher schon langweilig. Zunnamy überlegte hin und her. Schließlich schlief sie ein. Ihr Wolkentraum blieb ihr hängen Die Wolken hingen schwer am Himmel. Dunkel und bedrohlich wirken sie auf den kleinen Wolf unter sich. Der Wind blies zuerst sanft, dann immer stärker.
        Er braust durch die wenigen Blätter, die an den einzelnen Bäumen hingen. Der Rüde duckte sich und drückte den Bauch zu Boden. Der Sturm fuhr ihm durch den flauschigen Pelz. Angst blitzte in seinen groß geweiteten Augen auf. Er zitterte. Die Wolkendecke kam immer näher. Bald war der junge Wolf darin verschwunden. Er jaulte und heulte kläglich. Dann lauschte er. Keine Antwort, Nichts! Er jammerte leise vor sich hin. Dann verstummte er.


        Ich bin nur ein Sklave. Tory aber ein König.
        Ich bin nur die Erde. Tory aber das Universum.
        Ich bin nur ein Mensch. Tory aber ein guter Mensch
        Also lebe hoch: Tory; unsere Anführerin


        Spoiler:
         


        Zuletzt von Fufu am Sa Dez 17, 2016 6:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
        Nach oben Nach unten
        Benutzerprofil anzeigen
        Oberster Heiler
          avatar

          » Rudel : Schattenrudel
          » Anzahl der Beiträge : 86
          » Steinherzen : 90
          » Anmeldedatum : 14.08.16
          » Ort : Bei euch <33
          BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Dez 17, 2016 8:33 pm

          Kayle
          Die Fähe hatte gar nicht mehr aufgepasst ob Momo sie wirklich finden würde. Als der Welpe dann aber gegen sie stieß musste die FÄhe es unterdrücken zu knurren. Sie ließ Momo saugen, weil sie wusste das man es bald merken würde, wenn sie sie hungern lassen würde. Dann verlangte der Welpe aber Kayles Meinung nach zu viel. Als er zu nahe an sie rückte und aus einem Traumaufwachte und laut fiepte, nahm sie sie am Nackenfell und trug den Welpen in ein anderes Nest, welches am anderen Ende der Höhle lag. Von ihrem Nest, nahe beim Aussgang aus, beobachtete sie die Lichtung und fragte sich ob Momo sich merken würde was die Fähe mit ihr macht. Dann aber beruhigte sie sich in Gedanken: Auch wenn sie es merken sollte, ich werde sie so erziehen das sie mir immer gehorchen wird und es niemanden erzählen wird was ich mit ihr mache! Mit diesem Gedanken schmiegte sich die Fähe in ihr weiches Nest und verfiel in Träume: Sie saß in einer Höhle, an der Wand loderten Flammen und die Fähe hatte Momo in die Ecke gedrengt und funkelte sie hämisch an. 'Du wirst für deinen Vater büßen müssen!' Dann schreckte sie aus ihrem Traum auf und kletterte aus der Höle auf die Lichtung.

          Angsprochen: Momo (@Tory)
          Erwähnt: Scarz (fiktiv), Momo (@Tory)

          Melisse
          Sie schreckte aus dem Schlaf auf als sich etwas vor sie legte. Sie fiepte laut und protestieren. Als dieses etwas Gott-sei-dank wieder weg war kuschelte Melisse sich eng an ihre MutterDie junge Fähe war erstaunt, als sie einpaar zerfetzte Laute von ihrer Mutter warnahm. Sie fiepte laut um auf sich aufmerksam zu machen. Dann robbte sie zu dem warmen Geruch nach Milch und schloss ihr winziges Maul um die Quelle. Sie saugte kräftig und spürte wie etwas warmen in ihr Maul floss. Zufrieden ließ sie sich mit vollen Bacuh wieder neben ihr Mutter plumpsen und krallte sich an ihr fest. Mühsam robbte sie auf sie hinauf und legte sich oben erschöpft hin und fiepte stolz. Dann legte sie sich in eine Mulde in Tormentas Fell und kuschelt sich dort zusammen.

          Angesprochen: /
          Erwähnt: Zunnamy (@Fufu), Tormenta (@Tory)
          Nach oben Nach unten
          Benutzerprofil anzeigen
          Sorenias Gesandte
            avatar

            Charaktere
            Charaktere:
            Unangenommen:

            » Rudel : Schattenrudel
            » Anzahl der Beiträge : 1165
            » Steinherzen : 508
            » Anmeldedatum : 22.12.15
            » Alter : 14
            » Ort : Auf der Welt O.O
            BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Dez 17, 2016 9:18 pm

            Tormenta


            Erwähnt: Melisse (@Masha)
            Angesprochen: Das gesamte Rudel (merh oder weniger


            Sie sah ihrer Schwester wütend an, auch noch, als sie sich auf den Rücken leckte. *Ungezogen!* dachte sie und beobachtete wie sie sich aus der Höhle schlich und nickte einmal bekräftigent. Dann merkte sie, wie Melisse sich bewegte und leckte ihr einmal über den kleinen Kopf. Tormenta gähnte einmal und merkte wie Melisse trank. Sie blickte sie einmal kurz an, dann legte sie den Kopf auf die Pfoten und schloss die Augen. Melisse drängte sich näher an sie und Tormenta lächelte leicht. Die schwarze legte sich etwas bequemer hin, aber so das Melisse dadurch nicht gestört wurde und schlief endlich ein, es war ja schon recht spät in der Nacht. Schrei waren zu hören. Tormenta sah wie ein Rüde, er sah aus wie Xaro, von einem Brüller erfasst wurde und in die Luft geschleudert wurde. Tormenta schrie im Traum auf. Dann sah sie wie Prea sich in den Agrass warf und riss die Augen weit auf. Kurz darauf sah sie wie ihr guter Freund Tonda einfach zusammen brach. Tormenta brach auch in sich zusammen und elrebte ienn halben Nervenzusammenbruch und dann, sah sie an der Klippe beim vogelflus im Einzelgängergebiet, wie ihr geliebter Cielo den Wasserfall hinab stürzte. Tormenta schrie auf, auch in echt. Sei schrie schmerzvoll auf. Tormenta öffnete geschockt ihre Augen. „NEIN!“ schrie sie erneut. Sie jaulte. Dann versuchte sie wieder zu schlafen, denoch wimmerte sie noch.


            ©Sai



            Momo


            Erwähnt: Kayle (@Masha)
            Angesprochen:


            Momo schlief gerade wieder selig ein, als ihre Mutter sie wegtruck. Geschockt riss Momo ihre Augen auf und sah verschwommene umrisse, wie in ihrem Traum. Sie wurde abgesetzt und taumelte etwas hin und her. Sie fiepte wieder. Langsam robbte sie aus dem nest und merkte wie ihre Mutter aus der Höhle ging. Sie robbte zum Ausgang der höhle, den sie zwar verschwommen sah, jedoch spürte sie den kühlen Luftzug, der von draußen kam. Sei fiepte leise und blickte, zwar wackelig, raus.


            ©Sai



            Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

            Mein Sinn und ich *-*:
             


            Nach oben Nach unten
            Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
            Oberster Heiler
              avatar

              » Rudel : Schattenrudel
              » Anzahl der Beiträge : 86
              » Steinherzen : 90
              » Anmeldedatum : 14.08.16
              » Ort : Bei euch <33
              BeitragThema: Re: Das Lager   So Dez 18, 2016 2:30 pm


              Melisse
              Sie merkte, dass ihre Mutter schlief. Die kleine Fähe wollte aber unbedingt spielen. Mit ihren kleinen Pfoten robbte sie über den Rücken von Tormenta um sie aufzuwecken. Sie sah schwache Umrisse ihrer Mutter vor sich, aber als sie kurz ihre Augen schloss, fiel sie von dem Rücken ihrer Mutter ins Nest neben dieser. Plötzlich jaulte dicht neben ihr jemand auf. Der Welpe zuckte zusammen, weil er nicht gewohnt war etwas so laut zu hören. Melisse krabbelte näher zu ihrer Mutter, weil sie spürte, dass diese traurig war. Sie presste ich dicht an ihr Fell und fiepte leise. Dann schloss sie ihre Augen und hoffte, dass ihre Mutter sich beruhigen würde.

              Angesprochen: /
              Erwähnt: Tormenta (@Tory)


              Kayle
              Die Fähe hat sich in den kühlen Mondschein gelegt und entspannte sich auf dem kalten Boden,als plötzlich hinter ihr ein autes fiepen ertönte. SIe fuhr herum und empfing Momo mit gebleckten Zähnen und leisem Fauchen. Bevor jemand etwas mitbekommen könnte trug sie den Welpen mit schnellen Schritten wieder in die Höhle, wo ihr gleich die warme, stickige Luft entgegen schlug. Sie legte Momo in ihr Nest, welches noch warm war und sie selber legte sich mit etwas Abstand von ihr selber auch hin. Als die Fähe sich dann aber hinlegte, fühlte siesich nicht wohl so eng neben Momo, war aber auch zu müde um selber ausfzustehen. Deswegen nahm sie den Welpen mit einer Kralle hoch und schleuderte ihn´quer durch die Höhle weg von sich. Ob er weich landete oder ob er gegen die Wand knallte interessierte sie nicht und Kayle kuschelte sich in ihr Nest und verfiel in einen unruhigen, schlaflosen SChlaf bei welchem sie immer wieder leise vor sich hinfauchte, weil sie ihrer Meinung nach so eine Missgeburt wie Momo betreuen musste.

              Angsprochen: /
              Erwähnt: Momo (@Tory)
              Nach oben Nach unten
              Benutzerprofil anzeigen
              Sorenias Gesandte
                avatar

                Charaktere
                Charaktere:
                Unangenommen:

                » Rudel : Schattenrudel
                » Anzahl der Beiträge : 1165
                » Steinherzen : 508
                » Anmeldedatum : 22.12.15
                » Alter : 14
                » Ort : Auf der Welt O.O
                BeitragThema: Re: Das Lager   So Dez 18, 2016 2:57 pm

                Tormenta

                 

                 Erwähnt: Melisse (@Masha)
                 Angesprochen: /
                 


                Tormenta wachte auf, ihr Welpe bewegte sich. Draußen sah sie wie sich etwas bewegte und hörte ein leises Welpen fiepen, och sie dachte sich nichts dabei und wendete sich kurz ihrem Welpen zu. Diese hatte sich dicht an sie gedrängt. Tormenta beruhifte sich langsam, jedoch wusste sie das dieser Traum der Wahrheit entsprach. *ich muss morgen eine Ansprache machen... Und die Laichen sollen gefunden und geoborgen werden...* die seelisch geplagte Fähe schluckte einmal, als sie an Xaro dachte. *Warum hat er dies getan?* fragte sie sich, tränen floßen ihre Wangen hinunter und tropften auf den Moosboden. Dann seufzte sie leise und kuschelte sich tiefer in ihre Moosgelege. Vor ihren Augen tauchte der kleine Rüde Réo auf. Er blickte sie mit großen Augen an. Tormenta grinste hämisch. Doch die Tormenta merkte das sie nicht Tormenta war. Es war Palon, in dessen Körper sie steckte. Tormenta wendete den Kopf, doch sie konnte nicht weg. Wor ihr stand noch immer der vollkommen verstörrte Réo. Tormenta sah genauer hin, sah den angeblichen Réo genauer an. Um sie herum war es so dunkel, sie hatte den Wolf vor ihr sofort als Réo eingestuft. Doch vor ihr stand nicht Réo. Vor ihr stand sie selbst als kleiner Schüler. Tormenta riss erschrocken die Augen auf. Palon hob eine Pfote und Tormenta zuckte erschrocken zusammen, als die Krallen ihr kleines Gesicht berührten. „Wie dein unwürdiger Vater! Er hatte es nicht anders verdient als zu sterben!“ knurrte Palon, Tormenta blieb blutend am dunklen Wald boden liegen. Die Alpha zuckte im schlaf erschrocken und wimmernd zusammen,w achte aber nicht auf.

                 
                ©Sai

                 


                Momo


                Erwähnt: Kayle (@Masha)
                Angesprochen:


                Momo wurde wieder hochgehoben, sie hörte wie jemand schrie, dann plumste sie zurück in ihr nest. Momo merkte wie ihre Mutter sich vor sie hinlegte, sie dann jedoch unvorsichtig mit den Krallen hochhob und weg schmieß. Im flug gegen die Wand schrie Momo laut auf, dann knallte sie flach auf die Wand. Langsam rutschte sie runter, auf ein nest. Sie wimmerte laut. Ihre Pfote tat weh, sehr sogar und ihr Kopf schmerzte. Sie robbte etwas im Kreis und fiel in das nächste nest, wo sie müde aber wimmernd einschlief.


                ©Sai



                Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                Mein Sinn und ich *-*:
                 


                Nach oben Nach unten
                Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                Welpe
                  avatar

                  » Rudel : Schattenrudel
                  » Anzahl der Beiträge : 57
                  » Steinherzen : 4
                  » Anmeldedatum : 18.12.16
                  » Alter : 18
                  » Ort : Bei Mond
                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mo Dez 19, 2016 10:20 pm

                  Sandan

                  Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                  Angesprochen:

                  Sandan kam durch den Eingang auf die Lagerlichtung getappt. Er schaute sich kurz auf der leeren, dunklen Lichtung um und tappte dann weiter in Richtung der Kriegerhöhle, wo er in seine Schlafkuhle wollte. Sein müder Blick wanderte kurz auf den Alpha Bau wo Tormenta lag. Er blieb kurz stehen und überlegte ob er kurz bei ihr vorbeischauen sollte um nach ihr zu schauen. Tappte dann aber doch weiter in die schon eingeschlagende Richtung. Ich hasse es wenn ich so viel angst habe, dacht er als er an früher Dachte wie er sich in Tormenta verliebt hatte und es ihr nicht sagen konnte. Bei der Kriegerhöhle angekommen tappte er müde herein und legte sich in seine Schlafkuhle. Er gähnte und rollte sich zusammen. Er schloss seine eisblauen Augen.Bevor er einschlafen konnte rollter sich in seiner Schlafkuhle hin und her bis er die richtige Position gefunden hatte. Als er die richtige Position gefunden hatte schlief er tief und fest ein.


                  Zuletzt von Tamma am Di Dez 20, 2016 7:14 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
                  Nach oben Nach unten
                  Benutzerprofil anzeigen
                  Oberster Heiler
                    avatar

                    » Rudel : Schattenrudel
                    » Anzahl der Beiträge : 86
                    » Steinherzen : 90
                    » Anmeldedatum : 14.08.16
                    » Ort : Bei euch <33
                    BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Jan 07, 2017 7:01 pm



                    Kayle


                    Kinderstube-> Lichtung -> Kinderstube # Momo (@Tory) # Momo (@Tory)


                    >

                    Als die Fähe das wimmern des Welpen hörte, fauchte sie leise. *Wenn sie so weiter macht, kommt noch jemand nach uns sehen!, dachte sie verärgert. Schnell erhob sie sich und trottete auf die kleine Fähe zu. Aber als sie merkte, dass der Welpe nun schon schlief, stieß sie diesem unsanft mit der Pfote in die Rippen und fauchte ihm leise ins Ohr: Aufwachen, aber sei ja leise! Ohne zu warten ob der Welpe aber nun auch wirklich aufwachen würde, legte sie ihn in ihr Nest, welches noch warm von ihr war und ging einfach aus dem Bau. Sie trabte zum Frischbeutehaufen, fand aber nur ein Reh. Sie wollte nicht auffallen, deswegen ging sie frustriert knurrend wieder zurück in den Bau und legte sich mit etwas 'Sicherheits-Abstand' zu dem Welpen. Kayle streckte sich aus und legte sich gemütlich in das Nest, passte aber nicht auf und legte sich dabei aber auf Momo. So blieb sie liegen, ohne zu bemerken, dass der Welpe sich unter ihr befand.


                    ©Akasuna no Sasori





                    Melisse


                    Anführerbau # Tormenta (@Tory), Zunnamy @Fufu) # /



                    Der kleine Welpe genoss die Wärme seiner Mutter und konnte deren Umrisse nun auch sehr verschwommen wahrnehmen. Auch merkte sie das ihre Mutter, Tormenta, ja Tormenta hieß sie. Melisse hatte schon einmal ihren Namen gehört, als irgendein Fremder im Bau war. Melisse kuschelte sich tief in das Fell ihrer Mutter und schloss ihre Augen vorsichtig wieder. Für heute hatte sie viel erlebt für einen so jungen Welpen. Nun war sie sehr müde.


                    ©Akasuna no Sasori

                    Nach oben Nach unten
                    Benutzerprofil anzeigen
                    Sorenias Gesandte
                      avatar

                      Charaktere
                      Charaktere:
                      Unangenommen:

                      » Rudel : Schattenrudel
                      » Anzahl der Beiträge : 1165
                      » Steinherzen : 508
                      » Anmeldedatum : 22.12.15
                      » Alter : 14
                      » Ort : Auf der Welt O.O
                      BeitragThema: Re: Das Lager   Mo Jan 09, 2017 9:16 pm

                      Momo


                      Erwähnt: Kayle (@Masha)
                      Angesprochen: Kayle (@Masha)


                      Der kleine, verschieden farbige Welpe erwachte morgends mit einem Schrei. Es tat so weh. Die Pfote von Momo schmerzte so sehr und sie schrie auf. Mama! schrie sie. Sie versuchte sich aufzurappeln, schaffte es jedoch nicht. Mama! flüsterte sie, vor ihren Augen verschwam leicht alles vor Schmerz. "Mama" war das einzige Wort das sie schon richtig ausprechen konnte. Hile! Aua! fiepte sie verängstigt und blickte sich mit verschwommenen Blick in der Höhle um. Es war hell, das sah sie. Doch nicht für sie. Für sie war es wie die Hölle. Ihre Pfote brannte und schmerzte so sehr. Vor ihr war immer noch alles verschwommen.


                      ©Sai



                      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                      Mein Sinn und ich *-*:
                       


                      Nach oben Nach unten
                      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                      Welpe
                        avatar

                        » Rudel : Schattenrudel
                        » Anzahl der Beiträge : 57
                        » Steinherzen : 4
                        » Anmeldedatum : 18.12.16
                        » Alter : 18
                        » Ort : Bei Mond
                        BeitragThema: Re: Das Lager   Do Jan 12, 2017 11:02 pm

                        Sandan

                        Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                        Angesprochen:

                        Sandalen erwachte noch immer müde in seinem Nest. Der Gestrige Tag war sehr Anstrengend gewesen und ihm taten alle Muskeln weh. Er putzte sich seinen langen Pelz ausgiebig und tappte dann nach draußen, wo die Sonne bereits am Horizont empor kletterte. Er möchte es wenn die warme Sonne des Morgens ihm seinen Pelz wärmte.
                        Mit einem leichten Blick zu Tormentas Bau setzte er sich vor den Kriegerbau. Er versuchte so unauffällig wie möglich zu gucken und wenn ihn jemand an sah schaute er einfach in eine andere Richtung um so zutun als würde er sich im Lager umsehen, um sich einer Patrouille anzuschließen. Seine Gedanken waren aber immer bei Tormenta. Sandan wusste nicht wie er einen Klaren Gedanken fassen sollte. Wie denn auch, wenn er in eine so schöne Wölfin verliebt war und niemand es wissen sollte? Was kann ich nur tun um Tormenta näher zu kommen? Sie hat doch gerade erst ihren Gefährten verloren da will ich ihr nicht auch noch zu lasst fallen, dachte er.
                        Nach oben Nach unten
                        Benutzerprofil anzeigen
                        Sorenias Gesandte
                          avatar

                          Charaktere
                          Charaktere:
                          Unangenommen:

                          » Rudel : Schattenrudel
                          » Anzahl der Beiträge : 1165
                          » Steinherzen : 508
                          » Anmeldedatum : 22.12.15
                          » Alter : 14
                          » Ort : Auf der Welt O.O
                          BeitragThema: Re: Das Lager   So Jan 15, 2017 7:44 pm

                          Tormenta


                          Erwähnt: Melisse (@Masha), Sandan (@Pam-Pam)
                          Angesprochen: Sandan (@Pam-Pam)


                          Die schwarze Wölfin erwachte morgends. Sie zitterte am ganzen Leib. Die Worte ihres früheren Mentors liefen noch durch ihren Kopf. „Zu nichts nutze! Kannst nicht einmal auf dein Rudel aufpassen!“ hatte er geknurrt und mit den Zähnen gefletscht wie ein irrer. Er hatte sie mit funkelten Augen angesehen, fast so als würden sie in flammen stehen. Tormenta hatte solche Panik bekommen das sie angefangen hat im Traum zu schreien. Dafür strafte sie Palon mit einem unfairen Kampf, den sie nicht gewinnen konnte. Im Traum starb sie. Nun schluckte Tormenta einige male und schüttelte dann ihren großen schwarzen Kopf. Sie blickte hinunter auf ihren kleinen Welpen Melisse. Sie war stolz darauf eine so wunderschöne Tochter zu haben. Sie musste lächeln. Die Alphafähe blickte auf. Sie hatte gesehen das sich jemand draußen bewegte. Tormenta kniff die Augen zusammen und erkannte den Krieger Sandan. Sie lächelte schmerzvoll. Er hatte gestern so gut mitgeholfen die Leichen der toten Krieger des Rudels zu bergen und zu begraben. Sie beobachtete ihn eine Weile und bemerkte dann das er immer mal wieder verstohlen zu ihr sa. Sie legte den Kopf schief, ihr zerrissenes Ohr klappte zur Seite, und blickte ihn fragend an. Dann drehte sie ihren Kopf wieder richtig. „Sandan!“ rief sie so leise, damit Melisse nicht aufwachte.


                          ©Sai



                          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                          Mein Sinn und ich *-*:
                           


                          Nach oben Nach unten
                          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                          Welpe
                            avatar

                            » Rudel : Schattenrudel
                            » Anzahl der Beiträge : 57
                            » Steinherzen : 4
                            » Anmeldedatum : 18.12.16
                            » Alter : 18
                            » Ort : Bei Mond
                            BeitragThema: Re: Das Lager   Mo Jan 16, 2017 1:40 pm

                            Sandan

                            Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                            Angesprochen: Tormenta (@Tory)

                            Sandan zuckte zusammen, als Tormenta nach ihm rief. Sie war sehr leise, wahrscheinlich schlief ihr Junges noch. Er beweckte sich mit schmerzenden Muskeln auf sie zu. Den Schweif zwischen seine Beinen eingeklemt und mit herabhengenden Kopf tappte er langsam mit unsicheren Schritten vorran. Ist sie wütend? fragte er sich Aber warum sollte sie ich habe nichts falsch gemacht.
                            Als er vor ihr stand brachte er kaum einen Ton raus. Guten... guten Morgen Tor...Tormenta stotterte er vor sich hin. Du hast gerufen. Was kann ich für dich tun? fragte er sie dann. Er setzte sich nieder und schaute sie mit etwas furcht in den Augen an. Seinen Schweif legte er ordentlich an die Seite seiner Flanke. Ein leises Pfippen war von ihm aus zu hören.
                            Habe ich vielleicht doch etwas falsch gemacht? fragte er sich erneut. Nun nahm er seinen ganzen Mut zusammen Habe ich was falsch gemacht? fragte er sie dann.
                            Nach oben Nach unten
                            Benutzerprofil anzeigen
                            Sorenias Gesandte
                              avatar

                              Charaktere
                              Charaktere:
                              Unangenommen:

                              » Rudel : Schattenrudel
                              » Anzahl der Beiträge : 1165
                              » Steinherzen : 508
                              » Anmeldedatum : 22.12.15
                              » Alter : 14
                              » Ort : Auf der Welt O.O
                              BeitragThema: Re: Das Lager   Mo Jan 16, 2017 2:47 pm

                              Tormenta


                              Erwähnt: Sandan (@Pam-Pam)
                              Angesprochen: Sandan (@Pam-Pam)


                              Sie blickte den rötlichen Rüden lange an. Dann seufzte sie und überlegte kurz. Sie lächelte, als er ihr einen guten Morgen wünschte, mit einem stottern und Tormenta roch eindeutig Angstschweif. Jedoch war sie es gewöhnt das viele Mitglieder ihres Rudels, außer dem Heiler, wobei, dies war eigentlich nur bei Xaro so, und ihre Schwester noch, Respekt, ja sogar Angst vor ihr hatten. Doch Sandan war da hingehend schon ein extremfall. Doch er hatte gestern so eine große Arbeit geleistet, das sie ihn einfach belohnen musste, wie auch immer sie das tun soll. Er fragte sie nun schüchtern, ob er etwas flasch gemacht habe. Tormenta sah ihn groß an und schüttelte verständnislos den Kopf. „Nein, Nein!“ meinte sie und schüttelte immer noch den Kopf. „Du hast nichts falsch gemacht, Sandan!“ lächelte sie. *Was konnte er den als Belohnung bekommen...“ Tormenta schnippte kurz mit der Schwanzspitze. „Sandan, du hast den letzten Tag so viel gearbeitet, für das Rudel. Du hast eine Belohnung verdient!“ meinte sie kurz. Sie wollte sie noch nicht sagen, er solle zuerst antworten.


                              ©Sai



                              Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                              Mein Sinn und ich *-*:
                               


                              Nach oben Nach unten
                              Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                              Welpe
                                avatar

                                » Rudel : Schattenrudel
                                » Anzahl der Beiträge : 57
                                » Steinherzen : 4
                                » Anmeldedatum : 18.12.16
                                » Alter : 18
                                » Ort : Bei Mond
                                BeitragThema: Re: Das Lager   Di Jan 24, 2017 8:01 pm

                                Sandan

                                Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                Angesprchen: Tormenta (@Tory)

                                Als Tormenta dem Krieger versicherte, dass er kein ärger bekam hellte sich die Laune von diesem auf. Er schaute ihr nun direkt in die Augen und fing an zu lächeln. Seinen Schweif legte er auf die andere Seite seines Körpers und fing an leicht zu wedeln.
                                Als er das Wort "Belohnung" hörte zuckte sein rechtes Ohr. Belohnung? fragte Sandan und schüttelte seinen großen Kopf. Aber nein Tormenta du weißt genauso gut wie ich, dass ich keine Belohnung brauche. Es ist mir eine große Ehre mich um mein Rudel zu kümmern. Da gehört alles dazu.
                                Ich wollte Tormenta nicht verärgern aber ich wollte auch keine Belohnung von ihr. Es war Belohnung genug in ihrer Nähe sein zu dürfen. Nein... ich darf nicht daran denken. Ich schoss für einen kurzen Augenblick meine Augen und dachte daran wie es wohl wäre Tormenta als Gefährtin zu haben. Diese wunderschöne, einzigartige Wölfin. Doch dann schüttelte er seinen Kopf und schaute Tormenta an.
                                Nach oben Nach unten
                                Benutzerprofil anzeigen
                                Sorenias Gesandte
                                  avatar

                                  Charaktere
                                  Charaktere:
                                  Unangenommen:

                                  » Rudel : Schattenrudel
                                  » Anzahl der Beiträge : 1165
                                  » Steinherzen : 508
                                  » Anmeldedatum : 22.12.15
                                  » Alter : 14
                                  » Ort : Auf der Welt O.O
                                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 9:15 pm

                                  Tormenta


                                  Erwähnt: Sandan (@Pam-Pam), Melisse (@Masha)
                                  Angesprochen: Sandan (@Pam-Pam)


                                  Sie bemerkte das sich Sandan sichtlich freute und musste lächeln. Sie nickte kurz. Wieder sah sie kurz gen Himmel. Als er aber das Angebot abschlug, zischte sie kurz. Man schlägt das Angebot einer Alpha nicht aus, Sandan murmelte sie Seelenruhig und lächelte. Sandan... fing sie an und sah an ihm vorbei hinaus. Sie bemerkte das er den Kopf schüttelte. Vorsichtig stand die schwarze Fähe auf, stand nun etwas über dem rötlichen Wolf und sah ihn an. Ein Nein dulde ich nicht murmelte sie und tappte vorsichtig aus der Höhle, sie wollte Melisse nicht wecken. Sie streckte sich ein paar mal auserhalb der Höhle und legte sich dann hin. Mit einem Schweif schnippen zeigte sie dem gleichaten Rüden an, er solle sich zu ihr gessellen. Jetzt weiß jeder wer mein Gefährte ist... seit ich gestern halb wieder in Ohnmacht gefallen bin... als ich ... ihn sah. Und die anderen... Tränen stiegen in die verschiedenfarbige Augen der Fähe, sie hielt sie standhaft zurück. Du sollst zusammen mit Fressen, Sandan. Es ist noch niemand wach und es gibt genug Beute. Hole uns etwas... sagte sie und blickte über die Schulter. Sie wollte nicht mehr in der stickigen Höhle sein, jedoch musste sie auf Melisse achten. Sie wollte sie selbst aufziehen, das war klar. Sie wartete auf die Reaktion des rötlichen.


                                  ©Sai



                                  Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                  Mein Sinn und ich *-*:
                                   


                                  Nach oben Nach unten
                                  Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                  Welpe
                                    avatar

                                    » Rudel : Schattenrudel
                                    » Anzahl der Beiträge : 57
                                    » Steinherzen : 4
                                    » Anmeldedatum : 18.12.16
                                    » Alter : 18
                                    » Ort : Bei Mond
                                    BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 9:27 pm

                                    Sandan


                                    Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                    Angesprochen: Tormenta (@Tory)

                                    Der rötlich Krieger zuckte zusammen. Ich wollte dich nicht verärgern Tormenta sagte er. Er schaute noch immer in ihr Augen, als sie aus dem Bau getappt kam. Er beobachtet sie, wie sie sich streckte und neigte den Kopf. Es war für uns alle schwer. Als sie zum Frischbeutehaufen schaute folgte der rötliche dem Blick. Aber natürlich werde ich dir was bringen, wenn das dein Wunsch ist. sagte er dann und tappte zum Frischbeutehaufen um etwas gutes für sie auszusuchen. Was tue ich eigentlich? fragte er sich. Sandan kam am Frischbeutehaufen an und begutachtete diesen. Er nahm sich ein großes saftiges Kaninchen und tappte wieder zurück zu ihr.
                                    Als der Krieger wieder zurück kam legte er das Kaninchen vor ihr ab und setzte sich wieder vor sie. Er wollte sie nicht bedrengen, sie hatte doch gerade erst ihren Gefährten verloren und nun wollte er ihr helfen und nicht in den Rücken fallen oder sie bedrengen. Ich glaube mein Dank sollte dir gelten. Dafür, dass du... trotzdesen so stark geblieben bist. flüsterte er.
                                    Nach oben Nach unten
                                    Benutzerprofil anzeigen
                                    Sorenias Gesandte
                                      avatar

                                      Charaktere
                                      Charaktere:
                                      Unangenommen:

                                      » Rudel : Schattenrudel
                                      » Anzahl der Beiträge : 1165
                                      » Steinherzen : 508
                                      » Anmeldedatum : 22.12.15
                                      » Alter : 14
                                      » Ort : Auf der Welt O.O
                                      BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 9:53 pm

                                      Tormenta


                                      Erwähnt: Sandan (@Pam-Pam)
                                      Angesprochen: Sandan (@Pam-Pam)


                                      Sie blickte ihn an. "Du hast mich nicht verärgert, Sandan" seufzte sie schmerzvoll. Sie nickte knapp. Klar, es war für alle sehr schwer. Jedoch hatte es die Alpha des Rudel natürlich am härtesten getroffen, sie hatte dafür mehr oder weniger gerade zu stehen. Sie hatte viele schützende krallen und Zähne verloren. Sie seufzte wieder. Er ging und holte einen Hasen. Tormentas Magen knurrte leicht. Sie zeigte ihm wieder er sollte sich setzten und auch sie setzte sich auf. Sie riss ein Stück vom Hasen ab und blickte dabei den Rüden genau an. Sie merkte, das er dachte, das er überlegte, was er als nächstes sagen könnte und sie merkte, das er etwas verbarg. Doch sie stocherte nicht wie Palon nach, wenn er es nicht sagen wollte, sollte er es behalten, solange es nichts schlechtes ist. Ja... murmelte sie nur und lbickte ihm weiterhin in die Augen und versuchte zu ergründen was er dachte, was er überlegte, was ihn so plagte und schob den Hasen auf seine Seite. Seine Augen faszinierten sie, so schön blau, ja eisblau. Man konnte sagen, das sich Tormenta für einen Augenblick in den Augen verirrte.


                                      ©Sai



                                      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                      Mein Sinn und ich *-*:
                                       


                                      Nach oben Nach unten
                                      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                      Welpe
                                        avatar

                                        » Rudel : Schattenrudel
                                        » Anzahl der Beiträge : 57
                                        » Steinherzen : 4
                                        » Anmeldedatum : 18.12.16
                                        » Alter : 18
                                        » Ort : Bei Mond
                                        BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 10:08 pm

                                        Sandan


                                        Erwähnt: Tormenta (@Tory), Melisse (@Masha)
                                        Angesprochen: Tormenta (@Tory)

                                        Der Krieger beobachtete Tormenta genau. Er wollte sie nicht aus den Augen lassen. Als sie den Hasen zu ihm schob nahm er aus Höflichkeit einen Bissen von diesem. Er stand dann auf ging um den Hasen rum und setzte sich weider neben Tormenta. Ja es ist eine harte Zeit aber irgendwann wird die Zeit auch wieder besser. Er wollte sie nicht traurig sehen, sondern ein kleines Lächeln. Sandan saß mit einem kleinen Sicherheitsabstand zu Tormenta da und schaute sie noch immer an. Denk doch an Melisse. Sie wird noch sehr viel erleben und du... du darfst dabei sein er lächelte und schaute gen Himmel, wo die Sonne langsam am Horizont empor kletterte. Und wenn du Hilfe brauchst bin ich immer für dich da. Du kennst mich doch nun schon so lange. Sandan lächelte sie an und dachte an die wundervolle Zeit mit ihr zurück, die zusammen, als sie klein waren verbracht hatten. Du musst nur nach mir rufen und schon bin ich da. Ich verspreche es dir. Er nahm noch einen kleinen Bissen von dem Hasen und schaute erneut zu Tormenta.
                                        Nach oben Nach unten
                                        Benutzerprofil anzeigen
                                        Sorenias Gesandte
                                          avatar

                                          Charaktere
                                          Charaktere:
                                          Unangenommen:

                                          » Rudel : Schattenrudel
                                          » Anzahl der Beiträge : 1165
                                          » Steinherzen : 508
                                          » Anmeldedatum : 22.12.15
                                          » Alter : 14
                                          » Ort : Auf der Welt O.O
                                          BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 10:28 pm

                                          Tormenta

                                          Die schwarze frass still weiter, hörte dem kriger zu und spürte immer mehr wie sich das vertrauen zu ihm größer wurde, fast schon unheimlich. Die junge alpha schluckte, als er melisse erwähnte. Er hatte recht. Sie konnte nichts mehr sagen. Sie spürte, wie er sich neben sie setzte, aber mit abstand. Tormenta empfing dies als sehr komisch, weshalb sie etwas zu ihm rutschte, sodass sich ihre pelze berührten. Tormenta empfing ein kribbeln undvlehnte sich entspannt etwas an ihn. Du hilfst mir irgendwo, diese last, die auf mir liegt zu vergessen, sandan... im meinte sie kurz und knapp und blickte in diese eisblauen augen von ihm. Das Kribbeln wurde stärker, ging über ihren ganzen körper hinweg, war aber angenehm. sandan... fing sie an, sagte dann aber nichts mehr, ihr hals war auf einml ganz trocken, wie als hätte man ihr das wasser abgesaugt. Ijre zinhe kleppte ambgaumen, sie starrze ihn nur an, eine unendlich lange zeot, wiees ihr schien.

                                          Involviert: @Pam-Pam, @Masha


                                          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                          Mein Sinn und ich *-*:
                                           


                                          Nach oben Nach unten
                                          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                          Welpe
                                            avatar

                                            » Rudel : Schattenrudel
                                            » Anzahl der Beiträge : 57
                                            » Steinherzen : 4
                                            » Anmeldedatum : 18.12.16
                                            » Alter : 18
                                            » Ort : Bei Mond
                                            BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 10:58 pm



                                            Sandan

                                            Als Tormenta sich näher an ihn setzte so, dass sich ihre Pelz berührten konnte er nicht mehr sill sein. Er zog ihren süßen Duft durch seine Nase ein. Tormenta... ich... ich... er stockte und kam wieder zur Besinung. Es ist noch zu früh. Er wollte es ihr zwar umbedingt sagen doch erkonnte nicht stattdesen genos er es einfch, dass sie sich an ihn lehnte. auch sie wollte etwas sagen doch stockte auch. Er atmete tief ein und wieder aus. Nein du darfst es ihr nicht sagen. Nicht wo es gerade so gut läuft. Aber er konnte nicht mehr. Er schaute sich im Lager um, um nach zusehen ob jemand ihnen zuhörte dann legte er seinen Kopf auf ihren und sagte Tormenta... ich... ich... er schluckte und schloss seine Augen Ich... liebe dich schoss es einfach aus ihm heraus. Er nahm seinen Kopf wieder weg. Tormenta ich liebe dich schon seit wir klein waren. Es tut mir leid ich weiß nicht was ich da sage. Es kam einfach über mich. Es... tut mir so unendlich leid.

                                            Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                            Angesprochen: Tormenta (@Tory)
                                            © by Pam-Pam
                                            Nach oben Nach unten
                                            Benutzerprofil anzeigen
                                            Sorenias Gesandte
                                              avatar

                                              Charaktere
                                              Charaktere:
                                              Unangenommen:

                                              » Rudel : Schattenrudel
                                              » Anzahl der Beiträge : 1165
                                              » Steinherzen : 508
                                              » Anmeldedatum : 22.12.15
                                              » Alter : 14
                                              » Ort : Auf der Welt O.O
                                              BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 11:13 pm

                                              Tormenta

                                              Sie spürte es. Er wollte etwas sagen, traute sich aber nicht. Sie schloss die Augen, erinnerte sich für einen kleinen moment an cielo und es war weg. Anstat cielo saß dort Sandan. Tormenta kischelte sich automatosch noch ezwas mehr an ihn. Es war so angenehm jemamden zu haben mit dem man reden kann. Doch sie spürze, da war mehr. Sie verdrängte es. Verbannte es. Er stotterte, sie hörte ihm aufmerksam zu. so schön..
                                              dachte sie, als sie ihm in die augen blickte. nicht so inheimloch wie meine... dchte sie einen moment betrübt. Doch dann setzte er wieder an. Er schloss die aigen und tormenta spitzte die ohren, so als ob sie im Unterbewusstsein wisse was er sagen will. Er sprach drei worte aus. ich... Liebe dich tormentas herz schien für einen moment auszusetzen. Er wendete sich aprupt von ihr und sie schreckte auf. Er entschuldige sich, tausendfach, während sie daneven stand, vollkommen perplex, sie sagte einfach gar nichts, bis er endete. sandan... wieder war ihre stimme so rau und trocken. Sie rutschte wieder zu ihm, eagte nicht, lehnte sich nur eieder an ihn und genoss seine wärme.

                                              @Pam-Pam


                                              Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                              Mein Sinn und ich *-*:
                                               


                                              Nach oben Nach unten
                                              Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                              Welpe
                                                avatar

                                                » Rudel : Schattenrudel
                                                » Anzahl der Beiträge : 57
                                                » Steinherzen : 4
                                                » Anmeldedatum : 18.12.16
                                                » Alter : 18
                                                » Ort : Bei Mond
                                                BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 11:29 pm



                                                Sandan

                                                Er spürte erneut die Nähe von Tormenta. Sie setzte wieder an doch kam nie weiter als bis zu seinem Namen. Warum habe ich das gesagt? fragte er sich die ganze Zeit. Über mehrere Jahre hatte er das Geheimnis gehüttet und dann das.
                                                Tormenta warum sprichst du nicht weiter? fragte er dann. Er schaute ihr wieder in ihre Augen. Deine Augen, sie sind so... so wunderschön. sagte er dann. Was ist nur los mit mir? Tormenta... sie richt so schön... sie ist wunderschön und ich bin so durcheinander. Er legte ein Lächeln wieder auf und schenckte es nur Tormenta. Seine Nase zuckte immer wieder während er den geruch von ihr einzog. Sandan kuschelte sich an sie er wollte sie nicht mehr gehen lassen und ihr Sicherheit schenken, damit sie sich auch wirklich wohl fülte. Mit seiner Zunge ging er ihr zertlich über ihr Ohr. Ich hoffe dieser Moment ist einfach kein Traum und bleibt ewig. Er legte seine Rute um ihren Körper herum und schaute ihr erneut in ihre Augen.

                                                Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                                Angesprochen: Tormenta (@Tory)
                                                © by Pam-Pam
                                                Nach oben Nach unten
                                                Benutzerprofil anzeigen
                                                Sorenias Gesandte
                                                  avatar

                                                  Charaktere
                                                  Charaktere:
                                                  Unangenommen:

                                                  » Rudel : Schattenrudel
                                                  » Anzahl der Beiträge : 1165
                                                  » Steinherzen : 508
                                                  » Anmeldedatum : 22.12.15
                                                  » Alter : 14
                                                  » Ort : Auf der Welt O.O
                                                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Jan 25, 2017 11:46 pm

                                                  Tormenta

                                                  Sie war verwirrt, zerstreut alles zusammen. Doch es ging ihr gut. Sie bekam zwar keinen ton raus, doch sandan beruhigte sie. Es war schön, am morgen dort zu sitzen, mit der brise im pelz. Dann fragte er aber etwas ganz ind gar absurdes, doch tormenta war so beschwingt, das sie nicht einmal aufbrausen wurde. Sie bekam immer noch keinen ton heraus, es war so überwältigent, diese drei worte von ihm. Er meinte plötzlich, sie habe wunderschöne augen ind sie klappte kurz beschämt die ohren nach hinten. Immer noch konnte sie nichts sagen.er kuschelte sich an sie und sie kuschelte sich mehr in seinen pelz. Sie sah einmal kurz zu melisse nach hinten, vergewisserte sich, das sie noch schläft. Dann öffnete sie erneut das maul. ich... Sandan... tormentas stimme war trocken und rau, sie wollte weiter sprechen, wollte ihm zustimmen, wie damals cielo. Doch es war anstrenegnd. Sie erhob wieder ihre trockene stimme, sie war ein flüstern.sandan... Ich...[/b stotterte sie, sie wusste, es würde besser sein, wenn sie es gesagt hätte. [b]sandan... Ich liebe...sie zwang sich weiter, doch sie chaffze es nicht. Ihre stimme versagte. sie wusste nicht warum, ob dies normal war oder nicht, doch bei cielo war dies nocht so. Sie chloss die augen und prägte sich den heruch sandans genau ein.


                                                  Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                                  Mein Sinn und ich *-*:
                                                   


                                                  Nach oben Nach unten
                                                  Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                                  Welpe
                                                    avatar

                                                    » Rudel : Schattenrudel
                                                    » Anzahl der Beiträge : 57
                                                    » Steinherzen : 4
                                                    » Anmeldedatum : 18.12.16
                                                    » Alter : 18
                                                    » Ort : Bei Mond
                                                    BeitragThema: Re: Das Lager   Do Jan 26, 2017 7:03 pm



                                                    Sandan

                                                    Der Krieger schaute Tormenta mit großen Augen an. Was? Was hat sie da gerade gesagt? Aber es hat nicht zu bedueten, da sie nicht zu ende geredet hat. Ich kuschelte mich noch etwas mehr an sie und schaute sie direkt an. Ich beobachtete sie eine Weile und konnte meinen Blick nicht von ihr wenden. Wie den auch? Sie war so wunderschön und so lieblich und so... so toll wie eh und je. Die Gedanken von Sandan kreisten in seinem Kopf herum und blieben immer wieder an der Stelle hängen, wo sie fast gesagt hätte, das sie ihn Liebt oder nicht Liebt. Er hoffte aber, dass es das erstere war und nicht das was er sein leben lang bisher gedacht hatte. Er leckte Tormenta noch einmal zertlich über ihr Ohr. Mit seiner Rute hielt er sie fest, so das sie nicht mehr weg kam und bei ihm bleiben musste. Er wollte ihr gerne etwas sagen aber ihm fehlten die Worte. Was? Was willst du mir sagen? halte es immer wieder durch seinen Kopf.

                                                    Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                                    Angesprochen: xXx
                                                    © by Pam-Pam
                                                    Nach oben Nach unten
                                                    Benutzerprofil anzeigen
                                                    Sorenias Gesandte
                                                      avatar

                                                      Charaktere
                                                      Charaktere:
                                                      Unangenommen:

                                                      » Rudel : Schattenrudel
                                                      » Anzahl der Beiträge : 1165
                                                      » Steinherzen : 508
                                                      » Anmeldedatum : 22.12.15
                                                      » Alter : 14
                                                      » Ort : Auf der Welt O.O
                                                      BeitragThema: Re: Das Lager   Do Jan 26, 2017 8:03 pm

                                                      Tormenta


                                                      Erwähnt: Sandan (@Pam-Pam), Melisse (@Masha), Layla (@Lyea)
                                                      Angesprochen: Sandan (@Pam-Pam)


                                                      Ihre Stimme war rau und sie merkte, das er wissen wollte, was sie sagen wollte. Sie seufzte einmal schweren herzens. Es war schwer, so schwer es ihm zu sagen. Zehnfach so schwer wie bei Cielo. Ja, dort hatte sie ihm zuerst ihre liebe gestanden, heimlich, am Hügel des Mianis. Es war still, kein Wind pfiff damals um sie. Sie seufzte wieder. Sie hatte es einfach gesagt, frei heraus. Als ihre diese Gedanken kamen, wusste sie, es war nicht wahr gewesen damals. Nur... ein kleiner Zwischenstopp... vor Sandan. Wieder seufzte sie, nun schon zum dritten mal. Sie hatte die Erkenntnis gehabt. Sie drehte sich um, schaute nach ob Melisse noch schlief. Das tat sie. Sie drehte sich wieder zu Sandan und hob nun die Stimme, es war ihre Ansprachen Stimme: Sandan... begann sie ruhig aber kraftvoll. Musste man als Alpha einfach können. Ich liebte Cielo wirklich sehr. Sie blickte ihm direkt in die eisblauen Augen. Ihr ging ein Schauer über den Rücken. Es war fast schon... unheimlich. Und doch so wunderschön. Jedoch merke ich gerade, das es nicht wahr war. Es war nicht so schwer, es ihm zu sagen. Ja, ich habe es ihm gesagt, zuerst. Ihre Ohren waren entspannt, ihr Blick glänzend und Aufmerksam. Sie mochte es, wie er seine Rute um sie geschlungen hatte, sie fand es... es gab ihr ein Gefühl von Sicherheit. ... Ich... Sandan... sie stockte wieder, doch diesmal war ihre Stimme da. Sandan... Ich liebe.... wieder ein Abbruch ihrerseits, doch diesmal, weil sie sich wieder einmal in seinen klaren Augen verlor. Wie peinlich! dachte sie und zuckte kurz mit der Rutenspitze. Sanda... ich liebe dich auch... murmelte sie leise. Sie hatte es geschafft! Sie hatte es ihm gesagt! Sie drückte sich erschrocken weg, als sie merkte was sie gerade gesagt hatte, überlegte ob es richtig war und entschloss, das es gut war einen Stievvater für Melisse und vielleicht auch Layla zu haben. Ja, sie hieß Layla, ein schöner Name. Sie stand auf und tappte auf ihn zu. Einen kurzen Moment hielt sie inne. Dann holte sie einmal tief Luft und leckte ihrem neuen Gefährten über die Schnauze.


                                                      ©Sai



                                                      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                                      Mein Sinn und ich *-*:
                                                       


                                                      Nach oben Nach unten
                                                      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                                      Welpe
                                                        avatar

                                                        » Rudel : Schattenrudel
                                                        » Anzahl der Beiträge : 57
                                                        » Steinherzen : 4
                                                        » Anmeldedatum : 18.12.16
                                                        » Alter : 18
                                                        » Ort : Bei Mond
                                                        BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Jan 27, 2017 4:35 pm



                                                        Sandan

                                                        Etwas verwundert über die Worte, die Tormenta da von sich gab schaute Sandan sie an. Er wusste nicht was er dazu noch sagen sollte. Sein Blick war sehr weich und voller Freude über die Entscheidung von Tormenta. Er schluckte und wollte am Liebsten laut los schreien vor Freude, doch dass wollte er ihr nicht an tun. Mit einem lächeln im Gesicht schaute er sie noch immer an. Tormenta... ich weiß einfach nicht was ich sagen soll.
                                                        Er möchte das Gefühl ihrer Zunge und über haupt jedes Gefühl, was ihn jetzt gerade durchströmte. Freude, glück, liebe und jedes andere Gefühl was er so mochte aber leider auch verspürte er auch ein wenig trauer, denn diese wundervolle Wölfin hatte gerade erst ihren Gefährten verloren und drei ihrer Jungen. Und er saß hier und freute sich. Sandan füllte sich schlecht und wollte am liebsten im Boden versinken aber gleichzeitig wollte er auch einfach jetzt vor Freude im Lager  rumhüpfen. Das letzte mal, als der Krieger diese Freude verspürt hatte wurde er gerade zum Krieger ernannt. Es war ein wunderbares Gefühl.
                                                        Ich werde dich niemal alleine lassen versprach er der Anführerin Du musst nur ein Wort sagen und ich bin da wann immer du mich brauchst.
                                                        Das die Wölfin, diese wunderschöne, schwarze Wölfin mit den zwei verschiedenen Augenfarben sich für ihn entschied und nicht wieder für jemanden Anderen war sehr schön für ihn und er wollte es am Liebsten in die Welt hinaus schreien wie glücklich er doch war aber er nahm sehr viel Rücksicht auf Tormenta und wollte sich nicht jetzt schon verletzten. Er wollte für sie da sein und für immer an ihrer Seite bleiben, dass war sein größter Wunsch und endlich ist er in Erfüllung gegangen. Doch ob er gut genug für sie war das fragte er sich noch immer.
                                                        Tormenta Alfer des Schattenrudel entscheidet sich für mich einen ihrer Krieger. Warum entschied sie sich für mich? fragte er sich. War es, weil er so nett war? Er hatte keine Ahnung wollte aber auch nicht nachfragen. Sandan wollte nicht das die Stimmung zerriss. Er wollte einfach für immer so sitzen bleiben, doch wollte auch für sein Rudel sorgen und dies konnte er am besten, wenn er Jagen geht oder auf Patrollie.
                                                        Es war Tormenta, die ihn zum glücklichsten Wolf der Welt machte. Diesen Moment wollte er nie vergessen.
                                                        Er schleckte Tormenta ebenfalls sacht über ihre Schnauze.
                                                        Sein lächeln wurde einfach nicht kleiner und er fing an mit der Rute zu wedeln. Es war der beste Tag in seinem Leben und er hatte gerade erst angefangen. Sandan war auf das gespannt, was ihm heute noch wieder fahren würde.

                                                        Erwähnt: Tormenta (@Tory)
                                                        Angesprochen: Tormenta (@Tory)
                                                        © by Pam-Pam
                                                        Nach oben Nach unten
                                                        Benutzerprofil anzeigen
                                                          Gesponserte Inhalte

                                                          BeitragThema: Re: Das Lager   

                                                          Nach oben Nach unten
                                                           
                                                          Das Lager
                                                          Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
                                                          Seite 8 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
                                                           Ähnliche Themen
                                                          -
                                                          » Lager
                                                          » Lager
                                                          » Das Lager des DonnerClans
                                                          » DonnerClan Lager
                                                          » Das Lager des Asphalt Tribes~

                                                          Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
                                                          Wolfsrufe ::  :: Orte :: Der Schattenwald-
                                                          Gehe zu: