Wolfsrufe
Ich rieche fremden hier... Wer bist du? Oh du bist neu im Wald! Komm ich zeige dir alles! Das Schattenrudel lebt im Schattenwald. Im Lichtwald leben die ausgerissenen Hunde, die jetzt Streuner genannt werden. Einige Einzelgänger gibt es auch. Und natürlich die normalen Hunde die bei den Vertikalen und ihren Brüllern leben. Willst du dazu gehören?

Wolfsrufe

Lebe in einem Wald wo vier Rudel leben und auch Einzelgänger... Wirst du ein Wolf sein oder bist du ein Hund?
 
Unsere Partner  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Sorenias Gesandte
    avatar

    Charaktere
    Charaktere:
    Unangenommen:

    » Rudel : Schattenrudel
    » Anzahl der Beiträge : 1164
    » Steinherzen : 508
    » Anmeldedatum : 22.12.15
    » Alter : 14
    » Ort : Auf der Welt O.O
    BeitragThema: Das Lager   Mo Jun 27, 2016 8:41 pm

    das Eingangsposting lautete :

    Bilder:
     

    Beschreibung:
     

    Beutekuhle:
    1x Rehkitz


    Pro Charakter mindestens 900 Wörter! Welpen noch 60 Wörter.
    Wenn ihr Beute gefangen habt dann schreibt das bitte so unter den Post: +/- Beutestück. Das + bedeutet ihr legt etwas in die Kuhle und - für wenn ihr etwas nehmt. Wenn euer Charakter gejagt hat, denkt an die möglichkeiten für euren Chara!


    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

    Mein Sinn und ich *-*:
     




    Zuletzt von Tormenta am So Okt 02, 2016 2:09 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com

    AutorNachricht
    Gast
      Gast

      BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:19 pm

      Jaxson - 36 Monde - Heiler
      Angesprochen: Tormenta (@Tory) / Erwähnt: Melisse (@Masha)
      Jaxson nickte und neigte respektvoll den Kopf vor dem Toten Welpen. Er würde sie nie vergessen, auch wenn er keine Chance hatte sie kennen zu lernen. Doch viel Zeit zum überlegen hatte der Rüde nicht, da schon der nächste Welpe kam. Auch diesmal massierte er etwas Tormentas Bauch, um ihr die Geburt zu erleichtern.
      Er nahm auch diese Fähe an sich und leckte sie trocken, um ihren Kreislauf anzuregen. Sie regte sich!
      „Sie lebt“ teilte er Tormenta mit. Schon kündigte sich der nächste Welpe an. Jaxson legte das lebende Junge zur Seite, etwas weiter weg vom toten, damit sie es nicht mitbekam und massierte auch dieses mal wieder Tormentas Bauch.
      Nach oben Nach unten
      Oberster Heiler
        avatar

        » Rudel : Schattenrudel
        » Anzahl der Beiträge : 86
        » Steinherzen : 90
        » Anmeldedatum : 14.08.16
        » Ort : Bei euch <33
        BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:25 pm

        Melisse
        Laut fiepte der Welpe als alles um ihn herum sich so kalt über ihn ergoss. Melisse robbte herum, auf der suche nach etwas warmen. Als sie nichts fand fiepte sie nochmal laut und hoffte auf Hilfe. Der Welpe fing an zu zittern und blieb an Ort und Stelle liegen. Nach dem nach einer Weile immer noch nichts geschah quikte der Welpe nochmal laut und robbte herum. Wo waren denn nur alle hin?

        Post für: @Jaxson , @Tory
        Erwähnt: /
        Angesprochen: /
        Nach oben Nach unten
        Benutzerprofil anzeigen
        Sorenias Gesandte
          avatar

          Charaktere
          Charaktere:
          Unangenommen:

          » Rudel : Schattenrudel
          » Anzahl der Beiträge : 1164
          » Steinherzen : 508
          » Anmeldedatum : 22.12.15
          » Alter : 14
          » Ort : Auf der Welt O.O
          BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:30 pm

          Tormenta

          Die fähe riss den Kopf herum, auch wenn es weh tat, als sie ihren Welpen hörte. Ihr Blick wurde weich und sie zog ihn vorsichtig zu sich, an ihren Bauch, Jaxson nickte sie danken an. Doch schon wieder durchzuckten tormenta schmerzen, doch sie waren nicht mehr so schlimm wie zuvor und sie wusste warum. Wegen ihrem Welpen, Melisse. Melisse... flüsterte sie leise. Sie spürte das der nächste Welpe da war und sie drehte den Kopf hin, dieses mal konnte sie sich um ihn kümmern. Sie leckte ihn vorsichtig sauber und versuchte ihn zum atmen anzuregen, doch er bewegte sich nicht. Traurig sah sie Jaxson an und schüttelte den Kopf. Der kleine grau-schwarze Rüde war tot. Tenir... ruhe in frieden... flüsterte sie traurig.

          Involviert: @Masha, @Jaxson


          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

          Mein Sinn und ich *-*:
           


          Nach oben Nach unten
          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
          Gast
            avatar
            Gast

            BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:34 pm

            Jaxson - 36 Monde - Heiler
            Angesprochen: Tormenta (@Tory) / Erwähnt: Tenir und Tiara (beide tot)
            Der Heiler ließ traurig die Schultern sinken, als Tormenta ihren Kopf schüttelte und den Welpen verabschiedete. Auf vor ihm neigte er respektvoll den Kopf. Auch ihn würde er niemals vergessen. Er leckte einmal kurz über Tenirs Fell, ehe er ihn Tormenta abnahm und zu seiner toten Schwester legte. Dann sah er den Alpha an.
            „Spürst du noch etwas? Kommt noch einer?“
            Nach oben Nach unten
            Oberster Heiler
              avatar

              » Rudel : Schattenrudel
              » Anzahl der Beiträge : 86
              » Steinherzen : 90
              » Anmeldedatum : 14.08.16
              » Ort : Bei euch <33
              BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:36 pm

              Melisse
              Als etwas warmes die Fähe berührte fiepte der Welpe glücklich auf. Sie kuschelte sich eng an die Wärmequelle und suchte nach etwas zu trinken, da die Fähe sehr hunrig war. Sie robbte am warmen entlang und wusste instinktiv was zu tun war. Sie legte ihre kleinen Pfoten an den Bauch ihrer Mutter und spürte zufrieden wie etwas durch ihren Rachen rann.

              Post an: @Tory , @Jaxson
              Angesprochen: /
              Nach oben Nach unten
              Benutzerprofil anzeigen
              Sorenias Gesandte
                avatar

                Charaktere
                Charaktere:
                Unangenommen:

                » Rudel : Schattenrudel
                » Anzahl der Beiträge : 1164
                » Steinherzen : 508
                » Anmeldedatum : 22.12.15
                » Alter : 14
                » Ort : Auf der Welt O.O
                BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:47 pm

                Tormenta

                Dei schwarze Fähe nickte jaxson zu. Sie vertraute ihm zwar, jedohc vermisste sie Xaro und irgendwie spürte sie das etwas nicht stimmte. Sie spürte das Xaro... das es ihm nicht gut geht. Warum sollte er sonst kurz vor ihrem Werfen gehen? Sei schüttelte den Kopf, da musste jetzt anderes kram rein. Sie spürte wie die kleine Melisse zu trinken began und lächelte leicht, dann spürte sie wieder den Wehen schmerz und brachte den letzten Welpen auf die Welt, den auch wieder sie suaber leckte. Und auch diese kleine Fähe war tot. Tormenta musste einen Schrei unterdrücken, weshalb sie nur wimmerte. Sturm... auch du... viel Glücl, wir werden uns irgendwann wieder sehen... murmelte sie und stupste die kleine mit der Nase an. Dann legte sie den Kopf auf die Seite und widmete sich nun ganz ihrem einzigen überlebenden Welpen. Da fiel ihr wieder der kleine Welpe vom Morgen ein. Jaxson? fragte sie den heiler schwach. Jaxson, kannst du nach dem kleinen Welpen sehen von heute morgen? fragte sie ihn leise.

                Involviert: @Jaxson


                Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                Mein Sinn und ich *-*:
                 


                Nach oben Nach unten
                Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                Oberster Heiler
                  avatar

                  » Rudel : Schattenrudel
                  » Anzahl der Beiträge : 86
                  » Steinherzen : 90
                  » Anmeldedatum : 14.08.16
                  » Ort : Bei euch <33
                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 11:55 pm

                  Melisse
                  Nach dem der Welpe fertig getrunken hatte lies er sich müde hinterfallen. Die Fähe robbte langsam nher an das Warme und frückte sich eng an es um etwas der Wärme ab zubekommen. Der Welpe verstand nicht was um ihn herum geschah. Aber das einzige Wichtige war im Moment für ihn das das Warme bei ihm blieb und ihn weiterhin wärmte.

                  Post an: @Tory
                  Nach oben Nach unten
                  Benutzerprofil anzeigen
                  Gast
                    avatar
                    Gast

                    BeitragThema: Re: Das Lager   Do Nov 24, 2016 12:20 am

                    Jaxson - 36 Monde - Heiler
                    Angesprochen: Tormenta (@Tory) / Erwähnt: Tormenta (@Tory) ; Melisse (@Masha) ; Layla (@Lyea)
                    Es tat Jaxson im Herzen weh einen weiteren Toten Welpen vorzufinden. Ein drittes mal neigte er respektvoll den Kopf und leckte Sturm ein erstes und letztes mal über das weiche Rückenfell.
                    'Jaxson?' der Hellbraune blickte auf. 'Jaxson, kannst du nach dem kleinen Welpen sehn von heute morgen?' bat Tormenta ihn. Jaxson nickte. "
                    "Ich werde sofort nach ihr sehen, Tormenta. Danach komme ich noch einmal kurz zu dir, um dich und Melisse zu untersuchen. Hier“ er schob mit seiner Schnauze einige Brombeerblätter zu ihr. „das kurbelt seine Milchproduktion an und lässt dich wieder etwas zu Kräften kommen“ erklärte er ihr. Dann stand Jaxson auf, packte seine restlichen Kräuter zusammen und machte sich auf zur Heilerlichtung, wo die kleine Fähe von Heute Morgen zu finden war.
                    Er trat auf sie zu und blickte ihr, so gut er konnte, ins Gesicht. Sie schlief ganz friedlich. Jaxson lächelte. Er mochte es, bei Welpen zu sein. All diese Lebendfreude und allgemein das Leben das aus ihnen sprüht. Zumindest meistens.
                    Nach oben Nach unten
                    Sorenias Gesandte
                      avatar

                      Charaktere
                      Charaktere:
                      Unangenommen:

                      » Rudel : Schattenrudel
                      » Anzahl der Beiträge : 1164
                      » Steinherzen : 508
                      » Anmeldedatum : 22.12.15
                      » Alter : 14
                      » Ort : Auf der Welt O.O
                      BeitragThema: Re: Das Lager   Do Nov 24, 2016 1:32 pm

                      Tormenta (Cielo)

                      Die schwarze Fähe nahm die Kräuter, die er ihr zuschob und fraß sie restlos auf. sie war noch immer in tiefer Trauer um ihre drei toten Welpen, jedoch hoffte sie auch das der kleine Welpe vom Morgen gesund war und sie ihn versorgen darf. Sie bemerkte wie ihre einzige Tochter langsam müde wurde und schob sie noch etwas mehr an ihren Kopf, damit sie die kleine genau betrachten konnte. Sie sah ihr selbst sehr ähnlich und Tormenta fragte sich welche Augenfarbe ihr Tochter Melisse wohl später haben wird. Tormenta öffnete ihr Maul und gähnte einmal. Da fiel ihr wieder die Patrouille von Tonda und Prea ein. Sie wusste nur zu gut das Tonda Gewitter eigentlich nicht leiden konnte und so fragte sie sich langsam was wohl geschehen war. Doch sie war viel zu schwach um aufzustehen und sie konnte Melisse auch nicht zurücklassen. Prea war schon seit langem sehr verschlossen gewesen und sie kannte sie eigentlich seid ihrer Geburt, jedoch hatte sie nie wirklich viel mit ihr am Hut. Außerdem machte sie sich nun Sorgen um ihren alten Freund Xaro, der vorher einfach aus dem Lager gegangen war. Nachdenklich blickte sie hinaus in die Mondlose Nacht, die langsam anbrach. Gerade lief Jaxson zur Heilerlichtung und Réo und Regen waren auch schon in ihre Höhle gegangen. Nur noch wenige standen auf der Lichtung. Sie vermisste auch ihre Schwester Zunnamy, sie wollte sie so gerne bei sich haben, genau in diesem Moment! Sie blickte hinaus. Draußen standen Licht, Tasaju und... Cielo. Drei Schemen doch alle kannte sie zur Genüge. Vor allem Tasaju und Cielo. Cielo... komm doch zu mir... dachte sie sehnsüchtig. Aber sie wusste nicht wie sie ihn trösten soll oder was er tun würde, wenn er erfahren würde das drei seiner Welpen tot seien. Und wie das Rudel reagieren würde wenn sie erfahren wer ihr heimlicher Gefährte war. Tormenta seufzte leise. Da drehte Cielo ihr den Kopf zu. Der Krieger sah sich einmal um, um sicher zu gehen das ihn niemand beobachtete, dann schlich er in Richtung Tormenta. Die schwarze fähe war froh, als er vor ihr in der Fähenhöhle stand und sie stolz anblickte. Dann fiel jedoch sein Blick auf die drei toten Welpen, die in einiger Entfernung neben Tormenta lagen und sein Blick verdunkelte sich. Man merkte wie sein herz in diesem Moment förmlich zerrsprang und seine Miene verzog sich einen Augenblick zu einer von trauer zerrfressenen Maske. Er versuchte sich nichts anmerken zu lassen, wollte froh darüber sein das einer seiner vier Welpen überlebt hatte. Doch er konnte es nicht. Schmerzerfüllt jaulte er laut auf, falls er jemanden weckte, tat es ihm leid, doch er konnte nicht anders. Tormenta sah ihn genauso leident an. Cielo... murmelte sie, doch dieser ging schon wieder aus der Höhle. Cielo! Nein! Bleib bei deiner Tochter! sagte Tormenta und hoffte das sie niemand gehört hatte. Doch Cielo rannte schon aus dem Lager, über den schwarzen Weg und zum vogelfluss. Tormenta lag weiterhin von trauer zerfressen in ihrer Höhle, neben ihr die kleine Melisse. Sie hoffte inständig das Cielo nicht irgendwas tat, was er vielleicht bereuen würde.

                      Cielo geht zum Vogelfluss

                      Involviert: @Jaxson, @Masha


                      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                      Mein Sinn und ich *-*:
                       


                      Nach oben Nach unten
                      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                      Oberster Heiler
                        avatar

                        » Rudel : Schattenrudel
                        » Anzahl der Beiträge : 86
                        » Steinherzen : 90
                        » Anmeldedatum : 14.08.16
                        » Ort : Bei euch <33
                        BeitragThema: Re: Das Lager   Do Nov 24, 2016 10:12 pm

                        Melisse
                        Die kleine Fähe merkte das ihr Mutter etwas fraß und robbte mühsam etwas näher zu ihr. Als diese ihr half fiepte sie kurz potesitierend, aber beruhigte sich auch gleich weider, da ihr nun wärmer war. Der Welpe quiekte als er spürte das mit seiner Mutter etwas nicht stimmte. Die schwarze Fähe ruderte unbeholfen mit den kleinen Beinen um der Alpha noch näher zu kommen. Sie drückte sich eng an Tormenta und hoffte das es ihr gutgehen würde. 

                        Erwähnt: Tormenta || @Tory
                        Angesprochen: -

                        Kayle
                        Erschrocken jaulte die Fähe auf als plötzlich eine leichte Wehe durch ihren Buch rollte. Sie biss das Kiefer zusammen und versuchte nicht nochmals zu jaulen als noch eine Wehe durch ihren Bauch rollte. Zu sich selber sagte die Fähe: Jetzt kommt diese kleine. Beschafft mir genau so viel Schmerz wie ihr Vater! Sie fauchte leise bei dem Gedanken an Scarz. Dann kam eine kräftigere Wehe und sie musste nochmals laut aufjaulen. Kayle krümmte ihren Körper und versuchte die Schmerzen auszublenden. Nachmals rollte eine Wehe durch ihren Bauch und sie konnte nicht mehr also schrie sie: Hilfe! Jaxson! Hilf mir! Sie rollte sich von einer zur andren Seite. Für eine kurze Zeit war nichts mehr und sie legte sich schon entspannt hin und glaubte es sei vorbei, als eine noch stärkere Wehe sie plagte. Diesmal jaulte sie sicher so laut das man es im ganzen Lager hätte hören können. Noch mal rief sie schrill: Jaxson! Ich brauche deine Hilfe! Bitte!

                        Angesprochen: Jaxson (Heiler;@Jaxson)
                        Erwähnt: Momo (der Welpen ;@Tory ), Scarz (ehemaliger Gefärte; fiktiv), Jaxson (Heiler; @Jaxson
                        Nach oben Nach unten
                        Benutzerprofil anzeigen
                        Gast
                          avatar
                          Gast

                          BeitragThema: Re: Das Lager   Do Nov 24, 2016 10:29 pm

                          Jaxson - 36 Monde - Heiler
                          Angesprochen: Kayle (Masha) / Erwähnt: Kayle (@Masha) ; Tormenta (@Tory) ; Melisse (@Masha)
                          Jaxson wollte gerade zurück zu Tormenta gehen, um sie und Melisse noch einmal zu untersuchen, als er erneut einen Schrei hörte.
                          Was ist denn Heute los? Dachte der Heiler erschrocken und sogar leicht genervt. Jaxson lief zur Fähenhöhle und spähte hinein.
                          „Kayle?“ ragte er zögernd. Da sah er, dass sich die Fähe offenbar in den Wehen befand.
                          „Beweg dich nicht zu viel! Ich bin gleich wieder da!“ versprach er ihr. Jaxson rannte zurück zur Heilerlichtung, schnappte sich erneut Mohnsamen und Brombeerblätter und machte sich wieder auf den Weg zur Fähenhöhle. Die Mohnsamen legte er direkt vor Kayle hin, die Brombeerblätter etwas weiter weg.
                          „Iss die. Dann werden die Schmerzen schwächer.“ Ordnete er an. Dann begann er Kyles Bauch zu massieren, um ihr und dem Welpen die Geburt zu vereinfachen.
                          „Einfach pressen, auf regelmäßigen Atem achten. Es wird schnell vorbei gehen!“ versprach er ihr. Hoffentlich wird dies keine weitere Todgeburt!
                          Nach oben Nach unten
                          Welpe
                            avatar

                            Charaktere
                            Charaktere:
                            Unangenommen:

                            » Rudel : Hunde
                            » Anzahl der Beiträge : 52
                            » Steinherzen : 55
                            » Anmeldedatum : 05.08.16
                            » Alter : 12
                            » Ort : Bei Tory <3
                            BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Nov 25, 2016 4:18 pm

                            Zunnamy

                            @Masha : Kayle
                            @Tory : Tormenta
                            @Jaxson : Jaxson

                            Die Wölfin betrat mit Tonga im Maul das Lager. Jacob rannte hin und her. Zunnamy sah schnell in die Fohlenhöhle. Kayle lag in den Wehen. Dann lief die Wölfin zu Tormenta. Ein Junges lag bei ihr. Tormenta! rief sie leise. Wie geht es dir? Was ist geschehen? Da fiel ihr Tonga ein. Sie hatte den Krieger draußen vor dem Fähenbau liegen gelassen. Leise flüsterte die Wölfin Tormenta, es ist etwas passiert. Tonga ist tot. Sie senkte den Kopf. Da fiel ihr das Junge auf. Sie musste "lächeln". So schon und schwarz wie die Alpha-Wölfin. Da fiel ihr etwas ein wer ist der Vater? fragte sie freundlich. Wer kann es sein? Ein Krieger, Ein Hund, Ein Einzelgänger? Zunnamy kauerte sich auf den Boden. Sie schnaubte tief durch. Hoffentlich ist nichts schlimmes geschehen, Noch eine Frage hatte sie Wo ist Xaro? Zunnamy schnupperte in der Luft nach dem Heiler. Sie roch Tot und Blut. Auch Jaxons Geruch war frisch. Doch sie suchte verzweifelt nach den Geruch von Xaro.

                            Kommt von Grenze


                            Ich bin nur ein Sklave. Tory aber ein König.
                            Ich bin nur die Erde. Tory aber das Universum.
                            Ich bin nur ein Mensch. Tory aber ein guter Mensch
                            Also lebe hoch: Tory; unsere Anführerin


                            Spoiler:
                             
                            Nach oben Nach unten
                            Benutzerprofil anzeigen
                            Sorenias Gesandte
                              avatar

                              Charaktere
                              Charaktere:
                              Unangenommen:

                              » Rudel : Schattenrudel
                              » Anzahl der Beiträge : 1164
                              » Steinherzen : 508
                              » Anmeldedatum : 22.12.15
                              » Alter : 14
                              » Ort : Auf der Welt O.O
                              BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Nov 25, 2016 4:38 pm

                              Tormenta

                              Die Alpha starrte vor sich hin. Betrübt davon, das ihr Gefährte gegangen war. Wohin? fragte sie sich und leckte ihrer Melisse über den schwarzen Kopf. Wohin mag er wohl gegangen sein? Was mag er wohl getan haben? Tormenta seufzte einmal, dann hörte sie jemanden Schreien. Diesen Schrei kannte sie, von sich von vor ein paar Minuten. Und sie wusste das sich derzeit nur eine Fähe in dieser Lage, der hochträchtigen Zeit und kurz vor dem Werfen, befindet. Kayle. Wow, heute werfen ein paar... also ich und Kayle... dachte Tormenta nieder geschlagen. Kurz musste sie an ihren Gefährten denken, wie sie es irgendwie die ganze Zeit tat. Ihr Herz schmerzte in diesem Moment. Dann fiel ihr Blick kurz auf die drei toten Welpen und ihr Herz krampfte sich noch mehr zusammen. Plötzlich sah sie wie, jemand durch den Eingang kam. Dieser jeamnd hielt etwas im Maul. Tormenta war eigentlich viel zu Müde um richtig erkennen zu können wer das ist. Dieser jemand sah in die Fähenhöhle und ließ das etwas da einfach fallen. Tormenta schüttelte kurz verwirrt den Kopf. Dann kam der Unbekannte zu ihr und Tormenta rückte leicht nach hinten, erkannte dann aber den Geruch von ihrer Schwester. Sie bemerkte wie sie kurz auf Melisse blickte und ihr Herz krampfte sich zusammen. Zunnamy, mir geht es gut, ja. Aber... doch sie wurde schon wieder unterbrochen von ihr. Sei war schon immer etwas stürmisch. Und sie sagte es in diesem Moment einfach frei heraus. Tormenta biss die Zähne zusammen. Nein... nein! Tonda! Nicht du... Tormenta blickte ihre Schwester an. Wie? Doch wieder fragte ihre Schwester sie erneut etwas. Tormenta musste die Augen verdrehen. Deise Frage ist unwichtig. Überspielte sie gekonnt. Erklär mir mal lieber das mit Tonda! meinte sie zu der Fähe vor ihr. Sie wollte noch nicht die toten Welpen erwähnen.

                              Involviert: Melisse (@Masha), Zunnamy (@Fufu)


                              Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                              Mein Sinn und ich *-*:
                               


                              Nach oben Nach unten
                              Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                              Oberster Heiler
                                avatar

                                » Rudel : Schattenrudel
                                » Anzahl der Beiträge : 86
                                » Steinherzen : 90
                                » Anmeldedatum : 14.08.16
                                » Ort : Bei euch <33
                                BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Nov 26, 2016 5:56 pm

                                Kayle
                                Als Jaxson endlich zu ihr kam um ihr zu helfen seufzte sie kurz erleichter auf und lies sich sinken. Gleich aber krampfte sich ihr ganzer Körper zusammen, wegen einer erneuten Wehe. Sie jaulte leise durch zusammen gebissene Zähne. Als der Heiler sagte das sie sich nicht zu viel Bewegen sollte blieb die Fähe stocksteif liegen. Ihr kam es wie Monde vor bis Jaxson wieder da war. Kaum war er da litt sie erneut unter kräftigen Wehen. Gehorsam nahm sie die Mohnsamen ins Maul und schluckte sie. Die Fähe wusste das Jaxson besser wusste was sie machen sollte und presste. Schon glitt ein Welpe ins Nest und die Königinn wusste instinktiv was sie tun musste. Mit schnellen Zungenstrichen leckte sie ihren Welpen trocken und zog ihn an ihren Bauch. Mit etwas kälte in ihrer Stimme verkündete die Wölfin: Sie wird von nun an Momo heißen. Sie verspürte keine 'verbundenheit' zu ihren Welpen, wie die anderen Fähen es immer beschrieben. Das einzige was sie verspürte war reiner Hass.Und das nur wegen Scarz. Er soll sehen wie sie gelitten hat. Und das will sie ihm ziegen in dem sie es an seinem Jungen zeigte.

                                Angesprochen: Jaxson (@Jaxon), Momo (@Tory)
                                Erwähnt: Scarz (fiktiv), Jaxson (@Jaxson), Momo (@Tory)
                                Nach oben Nach unten
                                Benutzerprofil anzeigen
                                Sorenias Gesandte
                                  avatar

                                  Charaktere
                                  Charaktere:
                                  Unangenommen:

                                  » Rudel : Schattenrudel
                                  » Anzahl der Beiträge : 1164
                                  » Steinherzen : 508
                                  » Anmeldedatum : 22.12.15
                                  » Alter : 14
                                  » Ort : Auf der Welt O.O
                                  BeitragThema: Re: Das Lager   Sa Nov 26, 2016 6:08 pm

                                  Momo

                                  Sie spürte wie alles um sie herum kalt wurde. Leise fiepste sie um Hilfe und plötzlich berührte sie etwas. Erschrocken wendete sie den blinden Kopf unbeholfen in diese Richtung und viel gleichzeitig auf die Seite. Sie spürte wie es langsam wärmer wurde und fiepte wieder leise. Sie drehte sich ein paar mal im Kreis und fiepte wieder. Wieder fiel sie auf die Seite. Es war alles so kalt um sie, nirgendwo schien es wärme zu geben. Hilfe! Hilfe! Dachte sie geschockt und robbte weiter in die leere des Lebens hinein. Irgendwann stieß sie gegen etwas, etwas wärmeres und sie robbte weiter, doch dort wurde es noch kälter. Hilfe! Hilfe! dachte sie wieder und fiepte wieder auf. Sie drehte sich wieder robbend um und suchte nach diesem etwas, was sie kannte, aber doch nicht kannte. Wieder fiepte sie auf und robbte weiter, diesmal stieß sie wieder gegen etwas wärmeres und sie erkannte das es die Pfote ihrer Mutter war. Erneut fiepte Momo um Hilfe und robbte weiter, irgendwann stieß sie wieder gegen etwas. Es roch gut und Momo wußte das dies sehr wichtig für sie wahr. Sie suchte nach dem was sie brauchte und trank daran. Sie spürte wie etwas ihren Rachen runter lief. Sie fiepte auf und robbte näher an ihre Mutter und trank weiter.

                                  Involviert: Jaxson (als sie gegen das erste etwas stößt war es sein Bein, @Jaxson), Kayle (@Masha)
                                  Sonstiges: Sie robbt nach Jaxsons Kopfstoß halber raus!


                                  Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                  Mein Sinn und ich *-*:
                                   


                                  Nach oben Nach unten
                                  Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                  Gast
                                    avatar
                                    Gast

                                    BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 3:36 pm

                                    Jaxson - 36 Monde - Heiler
                                    Angesprochen: Kayle (@Masha) ; Tormenta (@Tory)
                                    Erwähnt: Kayle, Melisse (@Masha) ; Tormenta, Momo (@Tory) ; Zunnamy (@Fufu) ; Xaro (verstorben) ; Jax (ich)
                                    Jaxson sah die frisch geborene Fähe liebevoll an und wich einen schritt zurück, als sie gegen sein Bein robbte.
                                    „Sie sieht wirklich bezaubernd aus, Kayle. Momo ist ein passender Name, wie ich finde.“ Jaxson wand sich zum gehen.
                                    „Falls du mich noch brauchst: Ruf mich. Ich gehe noch einmal nach Tormenta sehen“ sagte er der frisch gewordenen Mutter. Er machte sich auf den Weg zur Alphahöhle. Dort fand er nicht nur Tormenta und Melisse, sondern auch Zunnamy.
                                    „Hallo, Tormenta. Ich wollte nicht stören. Ich würde nur noch einmal gerne nach dir und Melisse sehen“ erklärte der Heiler. Zunnamy nickte er kurz freundlich zu. Er fragte sich wo Xaro blieb? Er war doch sonst nie so lange weg und nach all den neugeborenen und dem Welpen von Heute Morgen zu sehen, das brachte Jaxson auf Dauer einfach nicht fertig. Dafür war er nicht geboren, es wäre zu viel Stress für ihn! ER würde daran Kaputt gehen und das wollte er nicht! Das Rudel brauchte ihn und Xaro und Jaxson brauchte das Rudel. Er war nicht wie sein Vater, er konnte nicht alleine durch die Länder streifen. Das würde er erst recht nicht überleben!
                                    Nach oben Nach unten
                                    Oberster Heiler
                                      avatar

                                      » Rudel : Schattenrudel
                                      » Anzahl der Beiträge : 86
                                      » Steinherzen : 90
                                      » Anmeldedatum : 14.08.16
                                      » Ort : Bei euch <33
                                      BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 4:17 pm

                                      Kayle
                                      Die Wölfin beobachtete unbeindruckt wie ihr Welpe gegen das Bein des Heilers Jaxson robbte. Ungezogene kleine!, fauchte sie leise. Als Momo zum Ausgang gerobbt war und sich dann doch wieder umgedreht hatte fügt sie hinzu: Und unnütz bist du auch. Dann half die Fähe ihr mit der Pfote, wobei sie nicht darauf achtete die Krallen nicht in den Welpen zu jagen. Gleich darauf war ihre Tochter auch schon bei ihren Zitzen und trank. Ungezogen, unnütz und gefräßig. Blödes Ding., dachte sie hass erfüllt. Jaxson hatte sie keine antwort gegeben. Als der Welpe ihrer Meinung nach nach 3 Herzschlägen genug getrunken hatte riss sie ihn brutal von sich weg und lies ihn ein großes Stück neben sich ins Nest plumpsen. Dann rollte sie sich zusammen und döste ein. Die Fähe schlief nach einer Weile tief ein, doch wachte sie auch bald wieder auf. Sie überprüfte ob Momo noch von ihr entfernt lag und schob sie trozdem zur Sicherheit noch ein großes Stück weiter weg.

                                      Angesprochen: Momo (@Tory)
                                      Erwähnt: Jaxson (@Jaxson), Momo (@Tory)
                                      Nach oben Nach unten
                                      Benutzerprofil anzeigen
                                      Sorenias Gesandte
                                        avatar

                                        Charaktere
                                        Charaktere:
                                        Unangenommen:

                                        » Rudel : Schattenrudel
                                        » Anzahl der Beiträge : 1164
                                        » Steinherzen : 508
                                        » Anmeldedatum : 22.12.15
                                        » Alter : 14
                                        » Ort : Auf der Welt O.O
                                        BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 4:57 pm

                                        Momo


                                        Erwähnt: Kayle (@Masha)
                                        Angesprochen:/


                                        Momo erschrack als sie auf höchst schmerzhafte Art weg geschoben werden, näher zu ihrer Mutter. Sie spürte Krallen in ihrem Rücken, riss sich aber zusammen. Als sie trank und noch nicht einmal ansatzweise fertig war, wurde sie unsanft weg geschoben, in die Kälte. Sie fiepte protestierend auf und robbte wieder vor. Ihr war es langsam genug und sie hatte Hunger. Doch sie wurde noch mehr in die Kälte nach hinten verbannt. Sie schrie nun auf und strampelte wütend und verzweifelt um sich. Sie robbte wieder nach vorne, lange ging ihre kleine Wanderung quer durch die Fähenhöhle zurück zu ihrer Mutter. Als sie sich wieder in der wärmeren Region befand und gegen dieses Steinharte Ding vor ihr stieß (Wirbelsäule) fiepte sie fragend auf. Sie robbte immer wieder nach vorne, doch da war nur dieses harte Ding und sie wollte doch etwas trinken! Sie fiepte wieder auf um auf sich aufmerksam zu machen und robbte immer wieder, absichtlich irgendwann, gegen die Wirbelsäule ihrer Mutter vor ihr. Momo hatte großen Hunger und sie war noch nicht einmal ansatzweise Satt. Wieder fiepte sie protestierend auf um ihre Mutter auf sich aufmerksam zu machen.


                                        ©Sai



                                        Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                        Mein Sinn und ich *-*:
                                         


                                        Nach oben Nach unten
                                        Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                        Oberster Heiler
                                          avatar

                                          » Rudel : Schattenrudel
                                          » Anzahl der Beiträge : 86
                                          » Steinherzen : 90
                                          » Anmeldedatum : 14.08.16
                                          » Ort : Bei euch <33
                                          BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 5:27 pm

                                          Kayle
                                          Die Fähe fauchte hasserfüllt als Momo dauernd laut fiepte wärend sie sich aus ruhen wollte. Aber dann kam es ja noch besser. Kayles Welpe schrei und zappelte. Die Fähe baute sich fauchend vor dem Welpen auf. Dann riss sie sich zusammen ignorierte den Welpen und legte sich einfach wieder hin . Sie hörte es rascheln als Momo durch die ganze Fähenhöhle robbte. Kayle aber dachte sich nur: Soll machen was sie will solange sie mich Ruhe damit lässt! Damit kuschelte sie sich noch tiefer in ihr Nest und döste ein.
                                          Plötzlich prallte etwas hart gegen die Wirbelsäule der Fähe. Sie konnte sich gerade noch verkneifen sich umzudrehen und ihren Welpen gegen die Wand zuschleudern. Tief atmete sie durch und bewegte sich nicht. Als Momo es aber immer wieder tat sprang Kayle wütend auf und schlif den Welpen in dem sie eine Kralle leicht dessen ihre Flanke bohrte, ihn in die Ecke des Fähenbaues. Dort verwikelte die Fähe den Welpen in so viel Nestmaterial, welches locker saß. So das wenn Momo sich bewegte es sich nur noch mehr um sie Band. Dann verdeckte sie den Welpen auch noch leicht mit Teilen von den Nesten, so das ihn nimand der hereinkam sehen konnte. Dann ging sie fauchend wieder in ihr Nest und kuschelte sich so tief hinein das nur noch ihre Ohrenspitzen zu sehen waren. Kleine Göre!, murmelte sie und dachte über den Hass nach den sie für Momo fühlte. Aber sie fühlte sich nicht schuldig oder so. Sie war erfreut das sie ihren Welpen nicht liebte. So konnte sie sich viel besser an Scarz rächen.

                                          Angesprochen: Sich selbst
                                          Erwähnt: Momo (@Tory), Scarz (fiktiv)
                                          Nach oben Nach unten
                                          Benutzerprofil anzeigen
                                          Sorenias Gesandte
                                            avatar

                                            Charaktere
                                            Charaktere:
                                            Unangenommen:

                                            » Rudel : Schattenrudel
                                            » Anzahl der Beiträge : 1164
                                            » Steinherzen : 508
                                            » Anmeldedatum : 22.12.15
                                            » Alter : 14
                                            » Ort : Auf der Welt O.O
                                            BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 6:14 pm

                                            Momo


                                            Erwähnt: Kayle (@Masha)
                                            Angesprochen:/


                                            Momo robbte unaufhörlich hin und her, bemerkte natürlich nicht das ihre Mutter sie anfauchte, jedoch spürte sie, das sie böse war und fiepte einmal leise vor Angst. Dann würde sie aber hoch gerissen und sie schrie schmerzerfüllt auf, da sie spürte wie sich etwas in ihre Flanke börte. Sie merkte das etwas die Flanke runterläuft. Es war warm und klebrig. Momo zappelte, dann jedoch wurde sie in irgendwas eingewickelt und bekam kaum noch Luft. Sie schrie um Hilfe und bekam imemr weniger Luft. Der kleine Welpe bekam langsam Panik und drehte sich herum, doch es wurde nur noch schlimmer. Die schöne und blutende Fähe zappelte herum und das etwas um sie herum wurde immer fester und die Luft wurde imemr stickiger. Sie fiepte wieder laut auf, in der Hoffnung sich gehör zu verschaffen, doch ihr wurde langsam imemr schwummriger. Sie schrie noch einmal um Hilfe, zappelte noch einmal kurz schwach und drehte sich dabei immer mehr zur Mutter, bis sie an ihr anstieß. Doch dort fiepte sie nur noch einmal leise, dann wurde der kleine Welpe Ohnmächtig.


                                            ©Sai



                                            Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                            Mein Sinn und ich *-*:
                                             


                                            Nach oben Nach unten
                                            Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                            Oberster Heiler
                                              avatar

                                              » Rudel : Schattenrudel
                                              » Anzahl der Beiträge : 86
                                              » Steinherzen : 90
                                              » Anmeldedatum : 14.08.16
                                              » Ort : Bei euch <33
                                              BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 6:37 pm

                                              Kayle
                                              Erst jetzt merkte die Fähe das Blut an ihrer Kralle war und war sogar selbst etwas erstaunt wie bruta sie war. Dies erstaunen verflog aber schnell wieder und verwandelte sich blitzschnell in hass. Das hat sich diese kleine Göre aber verdient!, dachte sie bösartig. Aus Kayles Sicht war all das Leiden das sie Momo zufügte, nur Scarz Schuld. Als Kayles Welpe um Hilfe schrie spitzte sie nicht einmal die Ohren, sondern ignorierte Momo einfach. Aber als der Welpe immer wieder um Hilfe schrie sah sie kurz zu ihm hinüber um sicherzugehen das er nicht aus dem Aussgang fiel, da sonst die anderen bemerken würden was sie mit Momo machte. Erst als der Welpean Kayle prallte und nur noch leise fiepte sah sie ihn richtig an und bermerkte sofort das diese Ohnmächtig war. Da sich die Fähe nicht damit aus kannte wikelte sie Momo erst mal aus dem Moos. Dann leckte sie ihre Wunde sauber. Das alles machte sie nur, weil sie Angst hatte das Jaxson nochmals vorbei sah und mitbekam das sie ihren Welpen misshandelte. Sie lies eine ihrer Krallen an ihrer rechten Vorderpfote entlang fahren, weil sie dachte das sie sie so vielleicht wieder aufwecken konnte. Dabei musste sie sogar leicht grinsen, da es ihr sicherlich auch gleichzeitig weh tuen würde, wenn sie wach wäre.

                                              Angesprochen: /
                                              Erwähnt: Momo (@Tory), Jaxson (@Jaxson), Scarz (fiktiv)
                                              Nach oben Nach unten
                                              Benutzerprofil anzeigen
                                              Sorenias Gesandte
                                                avatar

                                                Charaktere
                                                Charaktere:
                                                Unangenommen:

                                                » Rudel : Schattenrudel
                                                » Anzahl der Beiträge : 1164
                                                » Steinherzen : 508
                                                » Anmeldedatum : 22.12.15
                                                » Alter : 14
                                                » Ort : Auf der Welt O.O
                                                BeitragThema: Re: Das Lager   So Nov 27, 2016 6:55 pm

                                                Momo


                                                Erwähnt: Kayle (@Masha)
                                                Angesprochen:/


                                                In ihrer Ohnmächtigkeit merkte sie nichts außer leere und sonst nichts. Sie befand sich im Nichts, zwischen Leben und tot. Da bekam sie langsam wieder Luft und begann wieder zu Atmen. Halb merkte sie, wie jemand sie ableckte. Als sie jedoch einen ekligen Schmerz an ihrer Seite spürte, war sie zwar nicht mehr Ohnmächtig, jedoch dat jetzt auch ihre Seite sehr weh. Sie fiepte auf und zappelte herum. Sie robbte etwas hin und her, stieß dann gegen etwas und indentiefizierte dies als ihre Mutter. Glücklich schmiegte sie sich an ihre Beine und fiepte einmal. Dann bemerkte sie wieder ihren leeren Bauch und fiepte wieder auf, dieses mal lauter und fordernder, so das es wahrscheinlich auch jemand außerhalb der Höhle hören konnte. Sie suchte, wie das wahrscheinlich jeder Welpe tun würde. Sie roch es, doch sie kam nicht ran. Sie fiepte einmal kläglich auf und robbte weiter umher, hilflos und blind. Ohne zu wissen wo sie war und wer sie war.


                                                ©Sai



                                                Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                                Mein Sinn und ich *-*:
                                                 


                                                Nach oben Nach unten
                                                Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                                Oberster Heiler
                                                  avatar

                                                  » Rudel : Schattenrudel
                                                  » Anzahl der Beiträge : 86
                                                  » Steinherzen : 90
                                                  » Anmeldedatum : 14.08.16
                                                  » Ort : Bei euch <33
                                                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 30, 2016 8:24 pm

                                                  Kayle
                                                  Als der Welpe plötzlich wieder zu zappeln begann und herumfiepte, wollte die Fähe ihn schon mit einem kräftigen Schlag durch die Höhle werfen. Sie konnte es sich gerade noch verkneifen, weil sie wusste das Jaxson sicher nochmals nach ihr und dem Welpen sehen wollte. Während Momo herum robbte schubste die Fähe sie immer wieder unsanft etwas weiter von sich weg. Als sie sich dann aber kurz umdrehte um ihr Nest zu Recht zu zupfen spürte sie etwas an ihrem Bein und hörte ein leises, glückliches fiepen. Leise fauchend stürzte sie herum und holte mit der Pfote aus um den Welpen dann von sich weg zu schleudern. Als Momo dann auch noch fordernd zu fiepen begann und das auch noch so laut das man es sicher auch vor der Höhle gehört hatte lief die Fähe leise fauchend zu Momo. Sei still!, blaffte die Fähe den Welpen an. Als er wieder herumwusselte dachte sich Kayle: Momo ist so laut! Wenn jemand vorbei sieht merkt man, dass ich sie nichts fressen lasse. Die Fähe wusste instinktiv das Momo fressen wollte. Sie mochte sie zwar nicht, doch verstand sie was sie mochte. So zog sie den Welpen leise fluchend ein großes Stück von ihrem Nest entfernt hin und tappte zu diesem. Sie ließ sich ins Nest hinein plumpsen und dachte hasserfüllt: Wenn es Momo so wichtig ist jetzt zu fressen, muss sie mich auch selbst finden! Mit diesem Gedanken streckte sie sich, so dass ihre Zitzen frei lagen und ruhte sich ohne zu schlafen in ihr Nest gekuschelt aus.  

                                                  Angesprochen: Momo (@Tory)
                                                  Erwähnt: Jaxson (@Jaxson), Momo (@Tory), alle (alle Charas aus dem ScR)
                                                  Nach oben Nach unten
                                                  Benutzerprofil anzeigen
                                                  Sorenias Gesandte
                                                    avatar

                                                    Charaktere
                                                    Charaktere:
                                                    Unangenommen:

                                                    » Rudel : Schattenrudel
                                                    » Anzahl der Beiträge : 1164
                                                    » Steinherzen : 508
                                                    » Anmeldedatum : 22.12.15
                                                    » Alter : 14
                                                    » Ort : Auf der Welt O.O
                                                    BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 30, 2016 8:47 pm

                                                    Momo


                                                    Erwähnt: Kayle (@Masha die Giftgeberein)
                                                    Angesprochen:


                                                    Der kleine Welpe wurde unsanft hin und her geschoben. Momo fiepte wieder vor Hunger auf, doch ihre Mutter schleuderte sie von sich weg. Erschrocken und verletzt quiekte sie laut auf, dann roch sie das ihre Mutter weg ging. Momo starrte mit geschlossenen Augen in die Richtung und robbte hin. Sie robbte lange, zu lange, sie wurde langsam müde, doch sie hatte so großen Hunger, da robbte sie weiter. Sie roch es so nah und dann steiß sie daran. Sie öffnete ihr Maul und saugte. Ihr Magen füllte sich und nach einer Weile ließ sie los. Sie war saat und gähnte einmal idylisch und rollte sich müde zusammen. Momo gähnte noch einmal und rutschte noch etwas näher an ihre Mutter und schlief endlich mit vollem Magen ein. Momo lief über eine große Wiese und traf auf jemanden, der sagte ihr Vater zu sein. Momo freute sich rießig darüber, dann wurde sie in die Tiefe gerißen, unter ihr etwas wie die Hölle, dort saß grinsend ihre Mutter und lächelte sie hämisch an. Du gehörst hier her! brüllte sie und schlug sie hinunter in die Höhle unter ihr. Momo quietschte erschrocken auf und erwachte aus diesem Albtraum. Sie wollte von ihrer Mutter davon getröstet werden, doch sie hatte Angst das sie das gleiche tat wie im Albtraum. Ist Mama wirklich so böse? fragte sie sich in Gedanken.


                                                    ©Sai



                                                    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                                    Mein Sinn und ich *-*:
                                                     


                                                    Nach oben Nach unten
                                                    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                                    Welpe
                                                      avatar

                                                      Charaktere
                                                      Charaktere:
                                                      Unangenommen:

                                                      » Rudel : Hunde
                                                      » Anzahl der Beiträge : 52
                                                      » Steinherzen : 55
                                                      » Anmeldedatum : 05.08.16
                                                      » Alter : 12
                                                      » Ort : Bei Tory <3
                                                      BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Dez 16, 2016 7:31 pm

                                                      Zunnamy
                                                      Zunnamy, mir geht es gut, ja. Aber... Dann meinte sie, die Wölfin sollte ihr das mit Tonga erklären. Also, ich weiß es nicht. Ich war auf der Insel im Fluss. Nach dem Gewitter habe ih mich zurück treiben lassen. Ich wollte gerade zurückgehen als... Zunnamy stockte und sah ihre Schwester traurig an. Dann, dann hab ich... sie zitterte kurz Tonga, er lag tot da. Ich habe ihn si gefunden, ich konnte nichts mehr tun. Ich... ich könnte ihn nur in das Lager bringen.... Zunnamy verstummt. Sie legte sich neben Tormenta Die Wolken hingen schwer am Himmel. Dunkel und bedrohlich wirken sie auf den kleinen Wolf unter sich. Der Wind blies zuerst sanft, dann immer stärker.
                                                      Er braust durch die wenigen Blätter, die an den einzelnen Bäumen hingen. Der Rüde duckte sich und drückte den Bauch zu Boden. Der Sturm fuhr ihm durch den flauschigen Pelz. Angst blitzte in seinen groß geweiteten Augen auf. Er zitterte. Die Wolkendecke kam immer näher. Bald war der junge Wolf darin verschwunden. Er jaulte und heulte kläglich. Dann lauschte er. Keine Antwort, Nichts! Er jammerte leise vor sich hin. Dann verstummte er.
                                                      Zunnamy zucket zusammen.


                                                      Ich bin nur ein Sklave. Tory aber ein König.
                                                      Ich bin nur die Erde. Tory aber das Universum.
                                                      Ich bin nur ein Mensch. Tory aber ein guter Mensch
                                                      Also lebe hoch: Tory; unsere Anführerin


                                                      Spoiler:
                                                       
                                                      Nach oben Nach unten
                                                      Benutzerprofil anzeigen
                                                      Sorenias Gesandte
                                                        avatar

                                                        Charaktere
                                                        Charaktere:
                                                        Unangenommen:

                                                        » Rudel : Schattenrudel
                                                        » Anzahl der Beiträge : 1164
                                                        » Steinherzen : 508
                                                        » Anmeldedatum : 22.12.15
                                                        » Alter : 14
                                                        » Ort : Auf der Welt O.O
                                                        BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Dez 16, 2016 7:57 pm

                                                        Tormenta

                                                           

                                                           Erwähnt: Melisse (@Masha)
                                                           Angesprochen: Zunnamy (@Fufu)
                                                           


                                                        Tormenta konnte zwar ihre Schwester verstehen, ja, jedoch ihr wechselndes Gemüt verwirrte und nervte sie leicht. Sie nickte oft, während sie stotternd erzählte. Tormenta legte den Kopf schief, als sie meinte, das sie auf der kleinen Insel im Agrass war. Ja super, ich habe eine Schwester die sich alleine nach draußen begibt um sich dort auf der Insel im Agrass nieder zu lassen. Interresant. grübelte sie und zog die Augenbrauen hoch. Dann legte sich Zunnamy einfach. Tormenta war für einen Moment einfach zu Perplex um zu verstehen was da vor ihren Augen eigentlich geschah. Dann registrierte sie es richtig, als ihre etwas ältere Schwester einmal kurz zusammen zuckte. Tormenta knurrte einmal kurz und legte die Ohren zurück. Du magst meine Schwester sein, trotzdem hast due kein Recht in meiner Höhle einfach zu schlafen! knurrte sie zwischen zusammen gebissenen Zähnen heraus. Sie schobb Melisse etwas beiseite und trat ihrer Schwester mit den Hinterpfoten in die Seite und zischte wütend. Raus hier! In deinen Bau! bellte sie leise.

                                                           
                                                        ©Sai

                                                           


                                                        Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                                        Mein Sinn und ich *-*:
                                                         


                                                        Nach oben Nach unten
                                                        Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                                          Gesponserte Inhalte

                                                          BeitragThema: Re: Das Lager   

                                                          Nach oben Nach unten
                                                           
                                                          Das Lager
                                                          Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
                                                          Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
                                                           Ähnliche Themen
                                                          -
                                                          » Lager
                                                          » Lager
                                                          » Das Lager des DonnerClans
                                                          » DonnerClan Lager
                                                          » Das Lager des Asphalt Tribes~

                                                          Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
                                                          Wolfsrufe ::  :: Orte :: Der Schattenwald-
                                                          Gehe zu: