Wolfsrufe
Ich rieche fremden hier... Wer bist du? Oh du bist neu im Wald! Komm ich zeige dir alles! Das Schattenrudel lebt im Schattenwald. Im Lichtwald leben die ausgerissenen Hunde, die jetzt Streuner genannt werden. Einige Einzelgänger gibt es auch. Und natürlich die normalen Hunde die bei den Vertikalen und ihren Brüllern leben. Willst du dazu gehören?

Wolfsrufe

Lebe in einem Wald wo vier Rudel leben und auch Einzelgänger... Wirst du ein Wolf sein oder bist du ein Hund?
 
Unsere Partner  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Werbevorlage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sorenias Gesandte
    avatar

    Charaktere
    Charaktere:
    Unangenommen:

    » Rudel : Schattenrudel
    » Anzahl der Beiträge : 1165
    » Steinherzen : 508
    » Anmeldedatum : 22.12.15
    » Alter : 14
    » Ort : Auf der Welt O.O
    BeitragThema: Werbevorlage   Do Jul 21, 2016 8:31 pm

    » Wolfsrufe


    Das Team
    Das derzeitige Team besteht aus:
    Admins: Sternenseele, Pam-Pam
    Mods: xXx




    Eckdaten.
    Gründungsdatum: 22.12.2015
    Gründerin: Sternenseele




    Story
    Es war ein Tag des Trauerns, als unsere Geschichte begann. Sie beginnt in einem harmlosen Wald, in der Nähe von einem Vertikalengebiet. Doch so harmlos ist er nicht. In ihm lauern hungernde Wölfe, von denen die Vertikalen nichts wissen. Doch leider rotten sie, ohne es zu wissen, diese Wölfe aus. Den sie verbrennen ihn, verdrecken ihn und lassen die schützenden Bäume von riesigen Monstern abreißen. Und somit starben viele an Hunger, den die Beute war so schlau und zog weiter. Da der damalige Alpha sein Rudel nicht verhungern lassen wollte, aber auch nicht weiterziehen wollte, fragte er eine alte, aber noch recht kräftige, weiße Wölfin um Rat. Sie hieß Sorenia, und gehörte nicht dem Rudel an, sondern lebte am Waldrand. Sie sagte ihm nur eines:"Folge deinem Herzen, Iberus. Ich kann dir dabei nicht helfen." Und so überlegte er noch eine Nacht, bis er zu dem Schluss kam, weiter zu ziehen. Und so machte sich das halbverhungerte und ziemlich kleine Rudel auf den Weg. Sorenia folgte ihnen unauffällig. Lange liefen sie durch dürre Waldgebiete, kalte Berglandschaften und stürmische Küsten. Doch nie fanden sie einen Lebensraum wie den, den sie davor hatten. Eines Tages, sie waren gerade auf Beutesuche, trafen sie auf einen riesigen Wasserfall. Iberus fühlte sich von ihm fast magisch angezogen. Und so sprang er kurzerhand in das Wasser und schwamm zur anderen Seite. Mörderisch stürzte das Wasser in die Tiefe. Sein Rudel rief nach ihm, doch er hörte sie nicht. Er wollte wissen ob es hinter diesem Sturz etwas gab. Angestrengt zog er sich hoch, hinter ihm sein Rudel im Wald. Und tatsächlich, eine Höhle war hinter diesem Fall. In der Höhle war stockdunkel, nur eines leuchtete schwach im Mondlicht. Ein großer schwarzer Stein, doch die schwärze war nicht zu sehen. Nur die feinen weißen Äderchen waren im dunkeln zu sehen. Iberus trat näher an den Stein heran und berührte ihn abschätzend mit der Nasenspitze. Er war eiskalt. Wie hypnotisiert legte er sich vor den Stein und berührte wieder mit der Nase die glatt polierte Oberfläche. Es fühlte sich so an als würde er weggerissen werden. Als er wieder festen Boden unter seinen Pfoten spürte, öffnete er langsam seine Augen. Er befand sich auf einer grünen Lichtung, die umringt war mit dunklen Tannen, ein leichter Abklatsch von dem Wald in dem sie sich gerade befanden. Nur die Lichtung war in helles Licht getaucht. Das Gras war frisch und leitete an sich darin zu wälzen. doch Iberus fragte sich nur was dies hier soll. Wo war er? Er hörte eine sanfte, bekannte Stimme hinter sich:" Iberus, mein guter Freund! Diese Lichtung wirst du und deine Nachfahren wohl öfter sehen, solange du mich anhörst. Ich bin es, Sorenia. Ich werde von nun an dein Rudel leiten. Doch höre gut zu: Dein Rudel wird in diesem Wald bleiben. Du wirst der Alpha bleiben, doch von nun an gibt es neue Regeln! Erst einmal die Regeln die mir die Wölfin vor mir übergab, namens "Gesetz der Sorenia". Sie erklärte dem staunenden alten Wolf das Gesetz. "Und nun erkläre ich dir diese Steine, die auch im Gesetz vorkamen: Welpen können noch keinen haben weil sie nicht zum Schattenstein können und haben deshalb keine Kette. Kriegerschüler haben einen gelben Stein in Form eines Sterns und Heilerschüler einen rosanen in Form eines Sterns. Krieger haben einen roten Stein in Form eines Wolfs und Heiler einen lilanen in Form eines Wolfs! Altwölfe haben einen grauen Stein in Form einer Wolke und der Beta hat einen dunkelblauen Stein in Form eines Sichelmonds! Der Alpha bekommt einen Stein in Form eines Sichelmond gemacht aus dem Schattenstein! Und diese Ketten bekommt man von mir. Also reist jeder mal zum Schattenstein. Ich hoffe du verstehst, Iberus. Und dann noch etwas. Zu dem Alpha und dem Beta. Mit der Kette bekommt der Beta noch ein Element, das er beherrschen kann. Ein Alpha bekommt noch ein Element dazu. Nun denn, bespreche mit deinem Rudel, und kommt dann zu mir, und sagt mir für was ihr euch entschieden habt!" So verschwamm Sorenia vor den Augen Iberus'. Er erwachte wieder in der Höhle. Stolpernd ging er zurück zu seinem Rudel. Und nach langem besprechen lebten sie fort an in diesem Wald und nannten sich "das Schattenrudel" und den Wald um sich herum "Schattenwald". Iberus bekam beim Schattenstein die beiden Elemente Feuer und Wasser. Seine Beta, und Gefährtin, bekam das Element Luft.

    Nach einigen Jahren der Ruhe, wo Tormenta ihrem Rudel zu stärke verhelfen konnte wurde diese Ruhe gestört. Es gab ein neues Rudel. Dieses hatte sich in dem Lichtwald nieder gelassen, um das Teritorium zu bekommen mussten sie erst einmal alle einzelläufer vertreiben und haben sich dann dort nieder gelassen. Dieses Rudel nannte sich das Lichtrudel und wurde von einem Wolf namens Schatten gegründet und geführt. Alles was dieser Wolf wollte war frieden und seinem Rudel dienen können. Doch was geschieht? WIe werden sich die Rudel gegenüber verhalten? Was wird alles nch geschehen? Findet es selber heraus und werdet ein Teil von uns.



    RPG
    Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wie ihr dem RPG beitreten könnt. Nun das ist ganz leicht. Ihr erstellt euch einen Wolf oder einen Hund und entscheidet euch dann für einen Weg. Ihr könnt einem der Rudel beitretten oder als Einzelläufer oder Streuner leben.



    Links Hier sind noch ein Paar Links die ich euch auf den Weg geben will:
    Forum
    Die Regeln
    Das Gästebuch
    Die Informationen zum RPG
    Euer Werbeplatz
    Und dies ist unser Banner:
    Image and video hosting by TinyPic
    Code:
    <a href="http://wolfsruf.forumieren.com/" target="_blank"><img src="https://i37.servimg.com/u/f37/18/82/12/58/picsar11.png" border="0" alt="Image and video hosting by TinyPic"></a>
    Viele Grüße
    Das Forum Wolfsrufe






    Code:
    <center><div class="titel"> » Wolfsrufe</div><div id="regeln"><div id="textfeld">

    <span style="display: block; margin: 10px;"><strong>Das Team</strong>
    Das derzeitige Team besteht aus:
    Admins: Sternenseele, Pam-Pam
    Mods: xXx

    <hr>

    <strong>Eckdaten</strong>.
    Gründungsdatum: 22.12.2015
    Gründerin: Sternenseele

    <hr>

    <strong>Story</strong>
    Es war ein Tag des Trauerns, als unsere Geschichte begann. Sie beginnt in einem harmlosen Wald, in der Nähe von einem Vertikalengebiet. Doch so harmlos ist er nicht. In ihm lauern hungernde Wölfe, von denen die Vertikalen nichts wissen. Doch leider rotten sie, ohne es zu wissen, diese Wölfe aus. Den sie verbrennen ihn, verdrecken ihn und lassen die schützenden Bäume von riesigen Monstern abreißen. Und somit starben viele an Hunger, den die Beute war so schlau und zog weiter. Da der damalige Alpha sein Rudel nicht verhungern lassen wollte, aber auch nicht weiterziehen wollte, fragte er eine alte, aber noch recht kräftige, weiße Wölfin um Rat. Sie hieß Sorenia, und gehörte nicht dem Rudel an, sondern lebte am Waldrand. Sie sagte ihm nur eines:"Folge deinem Herzen, Iberus. Ich kann dir dabei nicht helfen." Und so überlegte er noch eine Nacht, bis er zu dem Schluss kam, weiter zu ziehen. Und so machte sich das halbverhungerte und ziemlich kleine Rudel auf den Weg. Sorenia folgte ihnen unauffällig. Lange liefen sie durch dürre Waldgebiete, kalte Berglandschaften und stürmische Küsten. Doch nie fanden sie einen Lebensraum wie den, den sie davor hatten. Eines Tages, sie waren gerade auf Beutesuche, trafen sie auf einen riesigen Wasserfall. Iberus fühlte sich von ihm fast magisch angezogen. Und so sprang er kurzerhand in das Wasser und schwamm zur anderen Seite. Mörderisch stürzte das Wasser in die Tiefe. Sein Rudel rief nach ihm, doch er hörte sie nicht. Er wollte wissen ob es hinter diesem Sturz etwas gab. Angestrengt zog er sich hoch, hinter ihm sein Rudel im Wald. Und tatsächlich, eine Höhle war hinter diesem Fall. In der Höhle war stockdunkel, nur eines leuchtete schwach im Mondlicht. Ein großer schwarzer Stein, doch die schwärze war nicht zu sehen. Nur die feinen weißen Äderchen waren im dunkeln zu sehen. Iberus trat näher an den Stein heran und berührte ihn abschätzend mit der Nasenspitze. Er war eiskalt. Wie hypnotisiert legte er sich vor den Stein und berührte wieder mit der Nase die glatt polierte Oberfläche. Es fühlte sich so an als würde er weggerissen werden. Als er wieder festen Boden unter seinen Pfoten spürte, öffnete er langsam seine Augen. Er befand sich auf einer grünen Lichtung, die umringt war mit dunklen Tannen, ein leichter Abklatsch von dem Wald in dem sie sich gerade befanden. Nur die Lichtung war in helles Licht getaucht. Das Gras war frisch und leitete an sich darin zu wälzen. doch Iberus fragte sich nur was dies hier soll. Wo war er? Er hörte eine sanfte, bekannte Stimme hinter sich:" Iberus, mein guter Freund! Diese Lichtung wirst du und deine Nachfahren wohl öfter sehen, solange du mich anhörst. Ich bin es, Sorenia. Ich werde von nun an dein Rudel leiten. Doch höre gut zu: Dein Rudel wird in diesem Wald bleiben. Du wirst der Alpha bleiben, doch von nun an gibt es neue Regeln! Erst einmal die Regeln die mir die Wölfin vor mir übergab, namens "Gesetz der Sorenia". Sie erklärte dem staunenden alten Wolf das Gesetz. "Und nun erkläre ich dir diese Steine, die auch im Gesetz vorkamen: Welpen können noch keinen haben weil sie nicht zum Schattenstein können und haben deshalb keine Kette. Kriegerschüler haben einen gelben Stein in Form eines Sterns und Heilerschüler einen rosanen in Form eines Sterns. Krieger haben einen roten Stein in Form eines Wolfs und Heiler einen lilanen in Form eines Wolfs! Altwölfe haben einen grauen Stein in Form einer Wolke und der Beta hat einen dunkelblauen Stein in Form eines Sichelmonds! Der Alpha bekommt einen Stein in Form eines Sichelmond gemacht aus dem Schattenstein! Und diese Ketten bekommt man von mir. Also reist jeder mal zum Schattenstein. Ich hoffe du verstehst, Iberus. Und dann noch etwas. Zu dem Alpha und dem Beta. Mit der Kette bekommt der Beta noch ein Element, das er beherrschen kann. Ein Alpha bekommt noch ein Element dazu. Nun denn, bespreche mit deinem Rudel, und kommt dann zu mir, und sagt mir für was ihr euch entschieden habt!" So verschwamm Sorenia vor den Augen Iberus'. Er erwachte wieder in der Höhle. Stolpernd ging er zurück zu seinem Rudel. Und nach langem besprechen lebten sie fort an in diesem Wald und nannten sich "das Schattenrudel" und den Wald um sich herum "Schattenwald". Iberus bekam beim Schattenstein die beiden Elemente Feuer und Wasser. Seine Beta, und Gefährtin, bekam das Element Luft.

    Nach einigen Jahren der Ruhe, wo Tormenta ihrem Rudel zu stärke verhelfen konnte wurde diese Ruhe gestört. Es gab ein neues Rudel. Dieses hatte sich in dem Lichtwald nieder gelassen, um das Teritorium zu bekommen mussten sie erst einmal alle einzelläufer vertreiben und haben sich dann dort nieder gelassen. Dieses Rudel nannte sich das Lichtrudel und wurde von einem Wolf namens Schatten gegründet und geführt. Alles was dieser Wolf wollte war frieden und seinem Rudel dienen können. Doch was geschieht? WIe werden sich die Rudel gegenüber verhalten? Was wird alles nch geschehen? Findet es selber heraus und werdet ein Teil von uns.
    <hr>

    <strong>RPG</strong>
    Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wie ihr dem RPG beitreten könnt. Nun das ist ganz leicht. Ihr erstellt euch einen Wolf oder einen Hund und entscheidet euch dann für einen Weg. Ihr könnt einem der Rudel beitretten oder als Einzelläufer oder Streuner leben.
    <hr>

    <strong>Links </strong> Hier sind noch ein Paar Links die ich euch auf den Weg geben will:
    [url=http://wolfsruf.forumieren.com/]Forum[/url]
    [url=http://wolfsruf.forumieren.com/f1-regeln-von-sorenia]Die Regeln[/url]
    [url=http://wolfsruf.forumieren.com/f8-pfotenbuch]Das Gästebuch[/url]
    [url=http://wolfsruf.forumieren.com/f14-informationen]Die Informationen zum RPG[/url]
    [url=http://wolfsruf.forumieren.com/f41-werbung-und-partner]Euer Werbeplatz[/url]
    Und dies ist unser Banner:
    <a href="http://wolfsruf.forumieren.com/" target="_blank"><img src="https://i37.servimg.com/u/f37/18/82/12/58/picsar11.png" border="0" alt="Image and video hosting by TinyPic"></a>
    [code]<a href="http://wolfsruf.forumieren.com/" target="_blank"><img src="https://i37.servimg.com/u/f37/18/82/12/58/picsar11.png" border="0" alt="Image and video hosting by TinyPic"></a>[/code]
    [b]Viele Grüße
    Das Forum Wolfsrufe[/b]
    </span></div></div></center>


    <style type="text/css">#regeln { width: 410px; background-image: url('http://hitsk.in/t/21/13/33/i_background.jpg'); padding: 15px; } /*

    */ .titel { font-family: 'Georgia'; text-transfom: lowercase; font-style: italic; letter-spacing: -2px; font-size: 35px; color: #000000; position: relative; top: 35px; right: 70px;} /*

    */ #textfeld hr { width: 350px; height: 1px; background: #000000 ; border: none;} /*

    */ #textfeld { width: 390px; background: #5A755B; border: 3px solid #5A755B; padding: 5px; text-align: justify; color: #000000; font-family: 'Calibri'; font-size: 11px; line-height: 100%;}</style>


    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

    Mein Sinn und ich *-*:
     




    Zuletzt von Sternenseele am Mi Jun 21, 2017 8:11 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
    Sorenias Gesandte
      avatar

      Charaktere
      Charaktere:
      Unangenommen:

      » Rudel : Schattenrudel
      » Anzahl der Beiträge : 1165
      » Steinherzen : 508
      » Anmeldedatum : 22.12.15
      » Alter : 14
      » Ort : Auf der Welt O.O
      BeitragThema: Re: Werbevorlage   Do Nov 24, 2016 3:02 pm

      ~Aktualisiert~
      Stand: 24.11.2016 15:02:24


      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

      Mein Sinn und ich *-*:
       


      Nach oben Nach unten
      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
      Sorenias Gesandte
        avatar

        Charaktere
        Charaktere:
        Unangenommen:

        » Rudel : Schattenrudel
        » Anzahl der Beiträge : 1165
        » Steinherzen : 508
        » Anmeldedatum : 22.12.15
        » Alter : 14
        » Ort : Auf der Welt O.O
        BeitragThema: Re: Werbevorlage   Do Dez 22, 2016 3:51 pm

        ~Aktualisiert~
        Stand: 22.12.2016 15:51:07


        Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

        Mein Sinn und ich *-*:
         


        Nach oben Nach unten
        Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
        Sorenias Gesandte
          avatar

          Charaktere
          Charaktere:
          Unangenommen:

          » Rudel : Schattenrudel
          » Anzahl der Beiträge : 1165
          » Steinherzen : 508
          » Anmeldedatum : 22.12.15
          » Alter : 14
          » Ort : Auf der Welt O.O
          BeitragThema: Re: Werbevorlage   Mi Jun 21, 2017 8:11 pm

          ~Aktualisiert~
          Stand: 21.06.2017 20:11:41


          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

          Mein Sinn und ich *-*:
           


          Nach oben Nach unten
          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
            Gesponserte Inhalte

            BeitragThema: Re: Werbevorlage   

            Nach oben Nach unten
             
            Werbevorlage
            Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
            Seite 1 von 1

            Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
            Wolfsrufe ::  :: Werbung und Partner-
            Gehe zu: