Wolfsrufe
Ich rieche fremden hier... Wer bist du? Oh du bist neu im Wald! Komm ich zeige dir alles! Das Schattenrudel lebt im Schattenwald. Im Lichtwald leben die ausgerissenen Hunde, die jetzt Streuner genannt werden. Einige Einzelgänger gibt es auch. Und natürlich die normalen Hunde die bei den Vertikalen und ihren Brüllern leben. Willst du dazu gehören?

Wolfsrufe

Lebe in einem Wald wo vier Rudel leben und auch Einzelgänger... Wirst du ein Wolf sein oder bist du ein Hund?
 
Unsere Partner  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Welpen richtig spielen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sorenias Gesandte
    avatar

    Charaktere
    Charaktere:
    Unangenommen:

    » Rudel : Schattenrudel
    » Anzahl der Beiträge : 1165
    » Steinherzen : 508
    » Anmeldedatum : 22.12.15
    » Alter : 14
    » Ort : Auf der Welt O.O
    BeitragThema: Welpen richtig spielen!   So Jul 17, 2016 5:15 pm

    Hallo!
    Ich schreibe hier mal einen Thread wie man richtig Welpen spielt!

    Die trächtige Fähe trägt, wenn man es vom Anfang an spielt, zwei reale Wochen! In diesen zwei Wochen muss man mindestens zwei mal mit der Fähe geschrieben haben. Wenn es jedoch eher am Ende der Schwangerschaft ist kann man entscheiden, wie lange man sie noch spielt. Man kann beide male gern länger spielen!

    Bei der Geburt, und auch bei der Paarung, wird ein Zeitsprung vorgenommen. Bei der Geburt muss man keinen machen, bei der Paarung schon!

    Nachdem die Welpen auf der Welt sind, können sie nur wenige Sachen: Trinken, Schlafen und langsam herum robben. Sie können weder sehen noch sonst irgendwas. Dies spielt ihr mindestens eine Woche und in dieser Woche müsst ihr den Welpen mindestens 2 mal spielen. Hier ist ein Beispielpost von einem Welpen:

    Atina
    Der Sandfarbene Welpe quiekte laut. Um sie herum war plötzlich alles so kalt. Sie schrie, sah nichts und robbte langsam vorwärts, in Richtung wärme. Wieder schrie sie laut, als sie gegen etwas warmes stieß. Sie fiepte wieder laut, diesmal jedoch vor Hunger. Die kleine Fähe rollte zur Seite, öffnete wieder ihr Mäulchen und schrie wieder. Sei robbte weiter nach vorne, wieder stieß sie gegen etwas warmes, diesmal jedoch roch sie etwas. Sie öffnete wieder ihr zahnloses Maul und umschloss damit die Zitze vor ihrer Nase. Sie trat mit ihren kleinen Vorderpfoten vor sich hin und spürte wie die Milch ihren Rachen hinunter floss. Mit der zeit wurde sie schläfrig, bis sie runter rutschte und auf dem Boden einschlief.

    Nach dieser Woche öffnen sie langsam die Augen und beginnen genauso langsam zu hören. Also nicht von jetzt auf gleich, sondern langsam. Dieses Stadium spielt ihr eine Woche mit mindestens 3 mal schreiben! Sie sind nun ungefähr 2 Wochen alt. Unten wieder ein Beispielpost:

    Atina
    Die kleine Fähe wachte am Morgen auf. Sie hatte etwas ganz komisches gehört, zwar nicht klar aber sie hatte etwas gehört. Schwummrig hob sie ihr schweres Köpfchen und merkte auch jetzt das sie verschwommen sah. Und auch nur ein ganz kleiner Schlitz. Atina rollte sich unbeholfen zur Seite, robbte dann langsam vorwärts und sah dann verschwommen etwas vor ihr. Sie tastete sich vorsichtig mit ihrer kleinen Schnauze vor und stieß gegen das altbekannte weiche. Sie öffnete wieder ihr Maul und fiepte wieder. Sie hörte etwas ganz laut in ihrem kopf, es war ungewohnt udn sie zuckte kurz zusammen. trotzdem begann sie an der zitze zu trinken. Wie fast immer schlief sie nach einiger Zeit ein, diesmal jedoch rollte sie sich leicht zusammen.

    Nach dieser Woche können sie nun ganz hören und sehen. Nun beginnen sie langsam zu laufen und sprechen. Aber wieder langsam.  
    dies spielt ihr mindestens zwei Wochen und in diesen zwei Wochen mindestens 6 mal spielen! Sie sind nun ungefähr einen Monat alt. Und ich schreibe einen weiteren Hilfpost:

    Atina
    Der Sandfarbene Welpe erwachte zusammen mit seinen Geschwistern. Atina gähnte einmal und blickte sich dann langsam um. Sie sah ihren Bruder Satirun, der schon langsam herum tappste,a ber trotzdem immer wieder um fiel. Satrn! meinte sie zu ihm und stand langsam auf. Satrn! rief sie wieder und tappte vorsichtig hin. Nach zwei Schritte kippte sie jedoch wieder um und rappelte sich wieder auf und tappste wieder weiter. Sie kippte immer wieder zur Seite, rappelte sich aber immer wieder auf bis sie bei ihrem Bruder angekommen war. Hal, Satrn! fiepte sie fröhlich und ihr hinterteil kippte wieder zur Seite.

    Und die zwei Wochen sind um. Sie können nun schon richtig laufen und reden. Sie fressen auch schon manchmal fleich, jedoch trinken sie noch immer milch. Nun spielt ihr vier Wochen, sie sind dann ungefähr 2 Monate alt, mit ihnen, wie sie immer noch in der Höhle sind aber sie tobben jetzt schon in der Fähenhöhle und lernen von ihrer Mutter alles was wichtig ist. Ihr müsst in diesen vier Wochen mindestens 13 mal spielen. Ein Beispielpost mit unserer Atina:

    Atina
    Der junge Welpe sprang auf und stürmte in der Höhle herum. Sie war total aufgeregt. Sie würden nun heute ein paar Sachen über das Rudel lernen von ihrer mutter. Satirun war schon wach. Die wilde Wölfin stürmte auf ihn zu, rollte sich auf den Rücken und hechelte. bist du genauso aufgeregt wie ich, Satirun? fragte sie ihren Bruder speilerisch und stieß in mit der pfote an. Ich bin auf jedenfall sehr aufgeregt! Sie hüpfte einmal und drehte sich dann im kreis. Sie rannte auf ihre noch schlafende Mutter zu und stieß sie mit der Pfote an. Wach auf, mama! Ich will lernen! rief sie und kletterte an ihr hoch. Sie zog der sandfarbenen unsanft an dem Ohr und rutschte dann langsam hinunter. Sie legte, unten angekommen, den Kopf leicht schief und machte große Augen. Mama! Du schläfst doch sonst nicht so lange! rief sie und drehte sich um. Sie setzte sich hin und ließ die Ohren vor langeweile hängen.

    So, und nach dieser Zeit dürfen sie endlich aus der Höhle. Sie spielen jetzt, stellen nun richtig viel an und jooo, sie sind vor diesen 6 Wochen und 24 mal spielen 4 Monate alt. Sie sind nun entwöhnt. Und danach sind sie 8 Monate alt. Also noch 4 Monate bis zum Schüler! Beispielpsot von Atina:

    Atina
    Aufgeregt sprang die Sandfarbene auf. heute dürften sie zum ersten mal raus! Sie waren jetzt alle 4 Monde alt. Ihre Mutter Miwa war schon draußen und wartete auf sie. Atina war die erste die draußen war und sah sich staunend im Lager um. Atina drehte den kopf zu allen Seiten. Überall war schon geschäftiges treiben. Dort war ein Wolf und da war sogar der alpha! Neugierig tappste sie durch das Lager. Sie steiß gegen einen grimmig aussehenden rüden und blickte erschrocken hoch. `tschuldigung... meinte sie knapp und rannte dann schon wieder weg. Nach wenigen Sekunden hatte sie dieses kleine erschreckende Erlebnis jedoch schon wieder vergessen. sie trabte aufmerksam durch das Lager. Plötzlich roch sie einen leckernen Geruch. Sie leckte sich über die Lippen und drehte sich um. Direkt hinter ihr war die Beutehöhle. vorsichtig sah sie hinein. Eine kleine maus, perfekt für sie, lag darin udn sie schnappte sie. Ohne ein Wort zu sagen fraß sie sie restlos auf und vergrub die Knochen, wie es das Gesetz sagte unter einem busch. Atina leckte sich nochmal über die lippen und ging wieder zu ihrer Familie.

    So, nun sind sie 8 Monde alt. Nun wird der Welpe noch vier Wochen lang gespielt. In diesem vier Wochen midnestns 13 mal spielen! Nun dürfen die Jungwölfe zusammen mit ihren Eltern auch mal das lager verlassen, solange er der Alpha erlaubt hat. Des weiteren dürfen sie sich nun nicht mehr so viel erlauben! sie sind nun auch mehr oder weniger "strafmündig". Ich schreibe jetzt keinen Beispielpost. Nach diesen vier Wochen wird der Welpe zum Schüler ernannt!

    Und dies wird schön eingehalten. So rechnen wir mal aus wie viele Tage ihr den Welpen spielt: Monate: 4 Wochen: 18 Tage: 126


    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

    Mein Sinn und ich *-*:
     


    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
     
    Welpen richtig spielen!
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Sklave 1 richtig spielen, Tips?
    » Wohin mit dem Welpen?
    » Wie heisst die Karte denn nun richtig?
    » Vorlage für 30 Mannschaften
    » Wann wieder auf Ex zugehen?

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Wolfsrufe ::  :: Hilfen-
    Gehe zu: