Wolfsrufe
Ich rieche fremden hier... Wer bist du? Oh du bist neu im Wald! Komm ich zeige dir alles! Das Schattenrudel lebt im Schattenwald. Im Lichtwald leben die ausgerissenen Hunde, die jetzt Streuner genannt werden. Einige Einzelgänger gibt es auch. Und natürlich die normalen Hunde die bei den Vertikalen und ihren Brüllern leben. Willst du dazu gehören?

Wolfsrufe

Lebe in einem Wald wo vier Rudel leben und auch Einzelgänger... Wirst du ein Wolf sein oder bist du ein Hund?
 
Unsere Partner  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Das Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sorenias Gesandte
    avatar

    Charaktere
    Charaktere:
    Unangenommen:

    » Rudel : Schattenrudel
    » Anzahl der Beiträge : 1165
    » Steinherzen : 508
    » Anmeldedatum : 22.12.15
    » Alter : 14
    » Ort : Auf der Welt O.O
    BeitragThema: Das Lager   Sa Jul 16, 2016 5:02 pm

    Bild:
     

    Beschreibung:
     

    Beutekuhle
    4x Kaninchen
    3x Hase
    10x Mäuse
    2x Rehkitz
    1x Reh


    Pro Charakter mindestens 900 Wörter! Welpen noch 60 Wörter.
    Wenn ihr Beute gefangen habt dann schreibt das bitte so unter den Post: +/- Beutestück. Das + bedeutet ihr leckt etwas in die Kuhle und - für wenn ihr etwas nehmt. Wenn euer Charakter gejagt hat, denkt an die möglichkeiten für euren Chara!


    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

    Mein Sinn und ich *-*:
     




    Zuletzt von Sternenseele am Mi Jun 21, 2017 9:33 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
    Altwolf
      avatar

      » Rudel : Schattenrudel
      » Anzahl der Beiträge : 401
      » Steinherzen : 88
      » Anmeldedatum : 23.12.15
      BeitragThema: Re: Das Lager   Mo Aug 15, 2016 10:32 pm

      Layla
      ich streunerte ein wenig im wald herum und suchte nach Futter. ich fand wie jeden tag auch nichts , mein Margen knurrte laut und ich Hatte einen Riesen hunger. Nach einer weile legte ich mich ohnr erfolg unter den Himmelsbaum und schaute ins nichts. Mir flog in schmetterlign auf die Nase und ich musste Niesen , aber dan sprang ich den schmetterling hinter her. Ich spazierte durch den Wald und kam in ein neues giebet

      ->Schattenwald->see


      Meine Charas :
       
      Nach oben Nach unten
      Benutzerprofil anzeigen
      Gast
        avatar
        Gast

        BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 10:59 am

        Tyran – 2 Jahre – Amstaff – Streuner
        Langsam trat der Rüde hinter einem Busch hervor. Seine Augen auf die Stelle gerichtet, aus der er einen anderen Geruch wahr nahm.Der einzige Grund, warum er nicht auf Angriff übergegangen war, als er es bemerkte war, dass es ein Welpe gewesen war. Der leichte Geruch passte nicht zu einem ausgewachsenen Tier.
        Ein dunkles Knurren entwich ihm und das goldbraune Fell stellte sich am Rutenansatz auf. Die Nähe zu anderen ertrug er nur schwerlich. Wenige andere Tiere duldete er in seiner Nähe. Die grausame Vergangenheit... die ihn Tag für Tag und Nacht für Nacht in seinen Träumen verfolgte, sorgte dafür, dass es ihm schwer fiel, vertrauen zu schenken. Zudem trug sein äußeres auch nicht unbedingt bei, dass er sich Freunde machte. Der kompakte, muskulöse Körper... die von unzähligen Narben übersäte Haut... die dunkle, gefährliche Ausstrahlung... die meisten Tiere, ob Karnivore oder Herbivore, spürten unweigerlich die Gefahr, die von ihm Ausging.
        Ihm war es nur recht... hielten sie sich von ihm fern, konnte er sie nicht verletzen. Es fiel ihm schwer, sich zu beherrschen. Es schien, als würde sein Gehirn sich ausschalten, sobald er einen möglichen Gegner erblickte. Die Menschen hatten ganze Arbeit geleistet... und doch... und doch gab es noch einen winzigen Teil in ihm, der anders war. Den sie nicht gebrochen... nicht abgerichtet hatten. Ein winziger Teil, der nicht töten, niemanden mehr verletzen wollte. Dieser Teil seiner selbst kämpfte gegen seine dunkle, alles vernichtende Seite – und war der Grund, warum er sich von allen Tieren fernhielt. Um ihrer Sicherheit willen.

        Angesprochen: ---
        Erwähnt: Lalya
        Nach oben Nach unten
        Sorenias Gesandte
          avatar

          Charaktere
          Charaktere:
          Unangenommen:

          » Rudel : Schattenrudel
          » Anzahl der Beiträge : 1165
          » Steinherzen : 508
          » Anmeldedatum : 22.12.15
          » Alter : 14
          » Ort : Auf der Welt O.O
          BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 12:35 pm

          Freya
          Die rote Hündin kam gerade von einer erfolgslosen Jagt zurück. Sie lebte jetzt gerade seit einiger Zeit allein, trotzdem kam sie immer wieder zur Hyra. Sie fühlte sich hier wohl. ´Sie hielt sich aber vom eigentlichen Baum entfernt, den ihr Clan dachte sie wäre tot. Sie blickte sich einmal um und roch dann etwas. Ein anderer Hund war in der Nähe. Zudem auch ein schwaches Lüftchen eines Welpen, der hier vor kurzem gewesen war. Sie tappte etwas umher, auf der Suche dieses fremden Hundes. Sie hoffte das dieser Hund sich nicht gleich auf sie stürzen würde, sondern sie einfach in frieden lassen würde. Als sie ausversehen in einen Dornbuch lief jaulte sie kurz leise auf. WArum muss mir immer so was passieren? knurrte sie, während sie versuchte aus dem Gebüsch hinaus zu kommen.


          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

          Mein Sinn und ich *-*:
           


          Nach oben Nach unten
          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
          Gast
            avatar
            Gast

            BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 3:34 pm

            Tyran – 2 Jahre – Amstaff – Streuner
            Er wollte sich bereits wieder umdrehen und in einen anderen Teil des Gebiets ziehen, als ihn ein lautes Jaulen innehalten ließ. Seine Ohren richteten sich nach vorne und ein dunkles Knurren entwich seiner Kehle. Er konnte diese Reaktion nicht unterdrücken, kam wie automatisch aus seiner Kehle. Es war ein Zeichen... eine Warnung ihm nicht näher zu kommen. Er wollte nicht verletzen, nicht mehr töten...nicht mehr... aber es war wie ein Zwang, traf er auf ein anderes Tier. Er konnte es nicht kontrollieren.
            Trotzdem hatte er eine gesunde Neugierde und langsam schlich er näher, betont langsam. Er versteckte sich nicht, so etwas lag nicht in seiner Natur. Aus scharfen Augen blickte er sich um, suchte nach dem Geräusch, welches er vor kurze vernommen hatte. Von seiner linken Seite hörte er unterdrücktes Fluchen und ein verärgertes Schimpfen. Er änderte die Richtung und schon nach kurzer Zeit erblickte er den Übeltäter. Eine Hündin hatte sich in einem Dornenbusch verfangen. Interessiert beobachtete er sie. Erinnerte ihn mehr an ein Wollknäuel, als an einen Hund... Hunde mit solch plüschigen Fell hatte er bisher nicht kennen gelernt, weshalb wohl auch die sonst einsetzende Aggression sich in Maßen hielt.
            Tyran trat nicht näher, traute sich selber nicht. So beobachtete er nur aus sicherer Entfernung, ob es ihr gelang sich zu befreien – ohne allzu viel Fell zu verlieren.

            Angesprochen: /
            Erwähnt: Freya
            Nach oben Nach unten
            Sorenias Gesandte
              avatar

              Charaktere
              Charaktere:
              Unangenommen:

              » Rudel : Schattenrudel
              » Anzahl der Beiträge : 1165
              » Steinherzen : 508
              » Anmeldedatum : 22.12.15
              » Alter : 14
              » Ort : Auf der Welt O.O
              BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 3:51 pm

              Freya
              Sie atmete einmal aus und versuchte sich dann wieder aus dem Dornbusch zu befreien. Sie spitzte die Ohren und schnüffelte kurz. Der andere Hund war näher gekommen. Letztenendes schaffte sie es auch sich aus dem Busch zu befreien, auf kosten ihres Pelzes. Einige Büschel hingen in den Dornen und sie hoffte inständig das sie nicht aussah wie ein Löchriger Teppich von Vertikalen. Sie drehte sich um und betrachtete ihre wuscheliges Fell. Es sah nomral aus, bis auf ein paar kleine Löcher, die eigentlich fast nur ihr auffielen. Als sie gerade weiterlaufen wollte, um den Busch herum, sah sie dunkle, braune Augen kurz aufblitzen. Neugierig aber auch leicht ängtlich ging sie etwas näher zu diesem Busch. Der Geruch des Hundes ließ sie kurz zurückschrecken, trotzdem ging sie näher. Hallo? fragte sie ägnstlich.


              Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

              Mein Sinn und ich *-*:
               


              Nach oben Nach unten
              Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
              Gast
                avatar
                Gast

                BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 7:58 pm

                Tyran – 2 Jahre – Streuner – Amstaff
                Noch immer stand er an der selben Stelle wie zuvor und blickte nachdenklich zu der fremden Hündin. Sie versuchte weiterhin verzweifelt sich aus dieser misslichen Sachlage zu befreien und Tyran war wirklich froh, dass sein kurzes Fell nicht dazu neigte, irgendwo hängen zu bleiben. Langsam ließ er sich auf seinen Hintern nieder, nicht ohne die Fremde aus den Augen zu lassen. Einen Potentiellen Gegner darf man niemals unterschätzen.
                Endlich hatte sie sich mit einem letzten Ruck befreit und sah sich unsicher um, trat näher zu dem Busch, neben den er saß. Er wusste, wann sie ihn entdeckte. Denn sie zuckte zurück. Ein weiterer Grund, warum er sie nicht angriff. Sie stellte keine Gefahr da... und somit keinen Grund, warum er kämpfen sollte. Das leichteste Zeichen einer Aggression hätte seine Sicherungen gesprengt und er wäre in sein altes Muster zurück gefallen. Trotzdem bereitete ihn ihr näher kommen Unbehagen. Als sie etwas sagte, stellten sich sein Nackenfell auf. “Bleib wo du bist!“, knurrte er, seine Stimme war angenehm. Passte nicht ganz zu seinem Äußeren.
                Nach oben Nach unten
                Sorenias Gesandte
                  avatar

                  Charaktere
                  Charaktere:
                  Unangenommen:

                  » Rudel : Schattenrudel
                  » Anzahl der Beiträge : 1165
                  » Steinherzen : 508
                  » Anmeldedatum : 22.12.15
                  » Alter : 14
                  » Ort : Auf der Welt O.O
                  BeitragThema: Re: Das Lager   Di Aug 16, 2016 8:56 pm

                  Freya
                  Die Hündin schrack zurück als sie die Stimme vernahm. Sie zuckte mit dem Ohr und versuchte dann etwas durch den Busch zu erkennen. Ich äh bin ganz ungefährlich... murmelte sie ängstlich. Die Stimme hatte sie sehr erschreckt, das ihr eh schon wuscheliges Fell noch wuscheliger wurde und noch mehr Abstand zu ihrer Haut nahm. außerdem zuckte ihre Rute unruhig hin und her. Freya war nervös und immer noch neugierig auf den fremden Rüden hinter dem Gebüsch. Doch sie befolgte die Anweisung des Fremden und blieb auf Abstand mit dem Busch. Sie wusste zwar nicht warum der Rüde nicht wollte das sie zu ihm kam, aber sie tat es trotzdem. Wer ist er wohl? Im Clan war er nicht, ich kenne seinen Geruch nicht. Wer könnte er nur sein...Überlegte sie und spähte weiter durch den Busch, in der Hoffnung mehr erkennen zu können als davor. Leider hatte sie wenig Erfolg. Sie sah die Augen und etwas weiß, mehr nicht. Enttäuscht setzte sie sich hin.


                  Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                  Mein Sinn und ich *-*:
                   


                  Nach oben Nach unten
                  Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                  Gast
                    avatar
                    Gast

                    BeitragThema: Re: Das Lager   Do Aug 18, 2016 2:44 pm

                    Tyran – 2 Jahre – Streuner - Amstaff
                    Überrascht legte er den Kopf schief, als die fremde Hündin mit ängstlicher Stimme meinte, dass sie ganz ungefährlich wäre. Warum sagte sie so etwas? Damit machte sie sich doch verletzlich! Oder... war es vielleicht eine Falle? Er hob den Kopf und schnüffelte, ob sich irgendwo noch andere Hunde befanden. Doch er konnte nichts ungewöhnliches Feststellen. Allerdings war seine Nase sowieso nicht die Beste... die vielen Kämpfe trugen die Schuld daran... jedenfalls vermutete er dies. Durch die Blätter des Busches sah er, wie sich das Fell auf ihrem Körper noch weiter aufstelle und sie immer mehr wie ein Plüschball auf Beinen wirkte. Ihre Rute schlug unsicher hin und her. Abermals prüfte er die Luft und vernahm den Angstgeruch, der von ihr ausging. Es beruhigte ihn... Sie schien tatsächlich nichts böses im Sinn zu haben. Zuerst überlegte er, sich zurück zu ziehen und seiner Wege zu gehen.
                    Aber irgendetwas in ihm zwang ihn zu bleiben... er war schon so lange alleine... und er fühlte sich einsam. In seiner Gefangenschaft hatte er wenigstens die Menschen gehabt, die sich ihm Näherten. Zwischendurch mal ein seltenes Streicheln... So trat er also langsam aus dem Busch hervor und meinte mit einem leisen Knurren. “Aber ich...“, antwortete somit auf ihre Aussage, dass sie nicht gefährlich wäre.
                    Nach oben Nach unten
                    Sorenias Gesandte
                      avatar

                      Charaktere
                      Charaktere:
                      Unangenommen:

                      » Rudel : Schattenrudel
                      » Anzahl der Beiträge : 1165
                      » Steinherzen : 508
                      » Anmeldedatum : 22.12.15
                      » Alter : 14
                      » Ort : Auf der Welt O.O
                      BeitragThema: Re: Das Lager   Do Aug 18, 2016 8:34 pm

                      Freya
                      Die Hündin hüpfte leicht rückwärts als der Rüde vor ihr aus dem Busch hervortrat. Sie legte den plüschigen Kopf schief, wobei ihre Ohren zur Seite fielen. Ihr gegenüber hatte viele Narben, anscheinend hatte er schon viele Kämpfe hinter sich. Freya schreckte nicht zurück als er auf ihre Antwort meinte, er sei aber nicht ungefährlich. Nein, Freya legte nur den Kopf schief und blickte ihren gegenüber an. Sie musterte ihn von oben bis unten. Zwar war sie etwas kleiner als er, doch dies störte sie nicht weiter. Sie war neugierig auf ihn, wollte wissen wer er war, hielt sich aber zurück. Sie wusste nicht warum er so viele Narben hatte und ob er ihr vielleicht etwas tun würde, wenn sie nicht aufpasst. Sie sah ihn einfach nur an, mit schiefgelegtem Kopf.


                      Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                      Mein Sinn und ich *-*:
                       


                      Nach oben Nach unten
                      Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                      Gast
                        avatar
                        Gast

                        BeitragThema: Re: Das Lager   Do Aug 25, 2016 8:14 pm

                        Tyran – 2 Jahre – Streuner – Amstaff
                        Sie hatte Angst vor ihm... das sah er ihr an, als sie bei seinem Anblick erschrocken nach hinten sprang und den Kopf leicht schief legte. Aber wer konnte es ihr verübeln? Nicht einmal er sah sich gerne an und vermied den Blick ins Wasser... wollte nicht sehen,was die Menschen... was er selbst sich angetan hatte... Doch zu dieser Zeit gab es nur zwei Wege.... Töten oder Getötet werden... und er wollte Leben, wollte noch so viel entdecken. Jetzt... im Nachhinein... war er manchmal am überlegen, ob das Austreten aus dieser Welt nicht das sinnvollste gewesen wäre... Aber er war nicht der Typ Rüde der aufgab... niemals.
                        Seltsamerweise war er jetzt ruhig... sehr ruhig. Er hatte weder den sonstigen Druck anzugreifen, der ihn normalerweise bei jeder Begegnung mit anderen quälte, noch den Wunsch danach.
                        Diese kleine Hündin schien keine Gefahr zu bedeuten, sie strahlte eine unglaubliche Ruhe aus, die sich auf ihn übertrug. Fast wirkte es so, als würde sie ihm Frieden schenken. Es faszinierte und beunruhigte ihn gleichermaßen. Sie schien neugierig zu sein, ungefragte Dinge las er in ihren Augen. Er setzte sich, wartete...
                        Nach oben Nach unten
                        Sorenias Gesandte
                          avatar

                          Charaktere
                          Charaktere:
                          Unangenommen:

                          » Rudel : Schattenrudel
                          » Anzahl der Beiträge : 1165
                          » Steinherzen : 508
                          » Anmeldedatum : 22.12.15
                          » Alter : 14
                          » Ort : Auf der Welt O.O
                          BeitragThema: Re: Das Lager   Do Aug 25, 2016 8:53 pm

                          Freya
                          Der Rüde setzte sich wartend hin und sah sie an. Freya holte einmal kurz Luft. Soll ich ihn etwa etwas Fragen oder warum sieht er mich so auffordernd an? dachte sie, leicht angespannt nach. Trotzdem msuterte sie den etwas größeren Rüden. Derzeit schien er ihr nichts tun zu wollen und wirkte auch sehr ruhig. Freyas Ohren zuckten etwas unruhig und auch ihre Rutenspitze wirbelte leicht den Staub am Boden auf. Normalerweise hielt sie sich nicht so zurück, doch dieser fremde Rüde wirkte auf sie etwas aus. Freya konnte es nicht so recht zu ordnen. In Gedanken ging sie ein paar mal die Fragen durch, die sie geplant hatte. Sie würde mit der simpelsten Frage anfangen und dann weiter gehen. Sie musste erst etwas vertrauen aufbauen. Ähm... Hallo, ich bin Freya, frühere Anführerin des Utara-Clans hier im Wald. Und wie heißt du und woher kommst du? fragte sie ihn vorsichtig, doch ihr Blick war jetzt wieder neugierig und weniger zurückhaltend als zuvor.


                          Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                          Mein Sinn und ich *-*:
                           


                          Nach oben Nach unten
                          Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                          Sorenias Gesandte
                            avatar

                            Charaktere
                            Charaktere:
                            Unangenommen:

                            » Rudel : Schattenrudel
                            » Anzahl der Beiträge : 1165
                            » Steinherzen : 508
                            » Anmeldedatum : 22.12.15
                            » Alter : 14
                            » Ort : Auf der Welt O.O
                            BeitragThema: Re: Das Lager   Do Aug 25, 2016 9:09 pm

                            Die Sonne ist höher gestiegen. Langsam beginnt der Mittag. Ab und zu verdunkelt sich die Sonne etwas, da größere und dunklere Wolken über den klaren Himmel ziehen. Die Sonne brennt jetzt förmlich vom Himmel hinab und die Tiere ziehen sich zurück.


                            Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                            Mein Sinn und ich *-*:
                             


                            Nach oben Nach unten
                            Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                            Gast
                              avatar
                              Gast

                              BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Aug 26, 2016 10:33 am

                              Tyran – 2 Jahre – Streuner – Amstaff
                              Noch immer sah er sie an, fragte sich, was in ihrem – doch recht hübschen, das musste er zugeben – Kopf vorging. Das sie überlegte war klar... aber es interessierte ihn, worüber genau sie nachdachte. Da er aber keine Gedanken lesen konnte, saß er nur still vor ihr... wartete. Beobachtete, wie sich ihre Körpersprache hier und da änderte. Es war faszinierend. Er kannte es auf seiner Vergangenheit nicht, dass es so viele verschiedene Körpersprachen gab – von denen er die meisten nicht wirklich verstand. Er hatte noch viel zu lernen... aber er war bereit dafür.
                              Als sie dann tatsächlich den Mund aufmachte um etwas zu sagen, stellten sich seine Ohren auf und seine Stirn legte sich dadurch in Falten. Er hatte keine Ahnung, was das für ein Clan war... oder was ein Clan überhaupt war... aber er hatte ihren Namen erfahren und das war das einzige, was in seinen Augen wichtig war. “Tyran...“, antwortete er auf ihre Frage hin, wie sein Name lautete und fügte noch hinzu: “Ich habe bis vor kurzem noch bei den Menschen gelebt.“ In einem Keller... in einem engen Käfig... Licht sah er nur, wenn es in die Arena ging... Und dann waren seine Sinne auf etwas ganz anderes Konzentriert gewesen.
                              Er zog sich ein wenig mehr in den Schatten zurück, als die Sonne am höchsten stand. Er fühlte sich im Licht noch immer nicht ganz wohl.
                              Nach oben Nach unten
                              Sorenias Gesandte
                                avatar

                                Charaktere
                                Charaktere:
                                Unangenommen:

                                » Rudel : Schattenrudel
                                » Anzahl der Beiträge : 1165
                                » Steinherzen : 508
                                » Anmeldedatum : 22.12.15
                                » Alter : 14
                                » Ort : Auf der Welt O.O
                                BeitragThema: Re: Das Lager   Fr Aug 26, 2016 11:41 am

                                Freya
                                Ihre Ohren richteten sich nach vorne, als der Rüde ihr wieder mit der angenehmen Stimme antwortete. Als er die Menschen erwähnte, knurrte sie einmal leise. Ihre Vergangenheit rückte sich in den Vordergrund. Sie vermisste ihren Bruder Orlando sehr und auch ihre Eltern hatten ein Loch in ihrem Herz hinter lassen. Doch sie konnte nicht mehr im Clan leben. Ihr war es zu anstrengend, schon als Stellvertreter und dann wurde sie auch noch Anführerin. Nein, das wollte sie sich nicht antun. Hätten die Menschen sie nicht von ihrer Familie getrennt, wäre sicher alles anders verlaufen. Doch die Menschen mussten sich ja in alles einmischen, in wirklich alles. Sie blickte wieder in die schönen dunklen braunen Augen Tyrans. Ja, so hieß er. Freya fragte sich warum er so einen gefährlich wirkenden Namen trug. Sie holte erneut tief Luft. Ah, Tyran also. Ähm, was hast du den bei... bei den Menschen gemacht? Warst du ein Haushund oder ähhh etwas gefährlicheres? Du dummes Ding. Natürlich was gefährliches, sonst hätte er sicher nicht so viele Narben! Pass lieber auf was du sagst! meldete sich ihr Gewissen zu Wort. Sie bemerkte das er sich in den Schatten zurück zog, als die Sonne noch mehr schien als sie das schon eigentlich tat. Freya wurde es auch etwas zu viel unter ihrem warmen und wuscheligen Pelz. Es nervte sie schon fast, das es immer wärmer wurde. Die Luft roch zwar nach Regen, doch dieser ließ´irgendwie auf sich warten. Sie dachte erst nach seiner Reaktion über die Sonne richtig über die Worte ihres Gewissens nach. Ja, woher hat er die eigentlich. Die vielen Narben. Und warum mag er die Sonne mal überhaubt nicht. Es ist zwar warm aber besonders langes Fell hat er jetzt nicht.


                                Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                Mein Sinn und ich *-*:
                                 


                                Nach oben Nach unten
                                Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                Oberster Heiler
                                  avatar

                                  » Rudel : Schattenrudel
                                  » Anzahl der Beiträge : 86
                                  » Steinherzen : 90
                                  » Anmeldedatum : 14.08.16
                                  » Ort : Bei euch <33
                                  BeitragThema: Re: Das Lager   Mi Nov 23, 2016 8:47 pm

                                  Tyran|| last post
                                  Diese Fähe fragt zu viel!, dachte der Rüde plötzlich ziemlich aufgebracht. Ohne zu antworten lief er in den Schatten davon. Er lief immer weiter und weiter. Dann hatte er die Orientierung verloren. Er hatte nicht aufgepasst und war in eine Schlinge von den Vertikalen gelangt. Sie legte sich um seinen Hals und der Rüde schnappte nach Luft...doch er konnte es nicht. Nach Luft ringend versuchte er sich zu befreien. Er schaffte es aber einfach nicht. Nach kurzer Zeit trübten Seine Augen. Tyran war tot, erstickt an einer Schlaufe der Vertikalen.
                                  Nach oben Nach unten
                                  Benutzerprofil anzeigen
                                  Sorenias Gesandte
                                    avatar

                                    Charaktere
                                    Charaktere:
                                    Unangenommen:

                                    » Rudel : Schattenrudel
                                    » Anzahl der Beiträge : 1165
                                    » Steinherzen : 508
                                    » Anmeldedatum : 22.12.15
                                    » Alter : 14
                                    » Ort : Auf der Welt O.O
                                    BeitragThema: Re: Das Lager   Do Jan 12, 2017 7:49 pm

                                    Freya

                                    Die junge fähe hatte immernoch ein leichtes Trauma von dem was passiert war. Sie hatte den Leichnam des Rüden Tyrans genommen und sich ihre Pfoten schmutzig gemacht und ihn begraben, dauerte ein paar Stunden. Nun wachte sie an dem Morgen auf und gähnte einmal langezogen. Sie war allein und hatte Hunger. Soll ich zurück zum Clan? Nein das kann ich nicht... ich muss einen anderen weg finden! die rote Hündin streckte sich und trat aus ihrem Unterschlupf, ein paar Büsche, raus. Es hatte geregnet, sah man ihr aber nicht mehr an. Sie gähnte einmal und streckte sich, dann rannte sie los. Sie hatte keine Ahnung was sie hier eigentlich tat, sie rannte einfach drauf los ohne wirklich zu wissen wohin sie wollte. Außer atem blieb sie stehen. Jetzt wusste sie wohin sich ihr Instinkt getrieben hat. Zum Grab von Tyran. Es war fast direkt unter dem himmelsbaum, wo zum Glück gerade ja niemand war. Freya streckte sich ausgiebig und legte sich vor das Grab. Was soll ich hier? fragte sie sich.


                                    Wenn mir langweilig ist, dann ist mir langweilig. Ich entschuldige mich dafür. Ich werde mich nicht blamieren, ich vertraue auf ihn und ich glaube ihn. Man kann nichts falsch machen. Jeder macht Fehler und Menschen, die jemanden auf ihre kleinen Fehler beurteilen, haben schon viel schlimmere Fehler gemacht... Fehler sind wichtig, wir lernen aus ihnen.

                                    Mein Sinn und ich *-*:
                                     


                                    Nach oben Nach unten
                                    Benutzerprofil anzeigen http://wolfsruf.forumieren.com
                                      Gesponserte Inhalte

                                      BeitragThema: Re: Das Lager   

                                      Nach oben Nach unten
                                       
                                      Das Lager
                                      Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
                                      Seite 1 von 1
                                       Ähnliche Themen
                                      -
                                      » Lager
                                      » Lager
                                      » Das Lager des DonnerClans
                                      » DonnerClan Lager
                                      » Das Lager des Asphalt Tribes~

                                      Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
                                      Wolfsrufe ::  :: Orte :: Der Lichtwald-
                                      Gehe zu: